Ist das Abitur eigentlich notwendig?

Allgemeine Themen und alles, was Euch einfällt.
Antworten
buzzaldrin
Beiträge: 1
Registriert: 09.02.2019, 15:11

Ist das Abitur eigentlich notwendig?

Beitrag von buzzaldrin » 09.02.2019, 15:12

Hallo zusammen,

Vorab möchte ich bereits klar stellen, dass ich mit meiner Fragestellung nicht nach willkürlichen oder auswendig gelernten Statements oder Moralpredigten gefragt habe, sondern nach Erfahrungswerten aus der Praxis von vorzugsweise Geschäftsleuten und Menschen, die einen ähnlichen Weg eingeschlagen haben wie ich.

Zu meiner Person.

Ich bin 26 Jahre alt und hole in den Abendstunden das Abitur mit Bestnoten nach und habe bereits eine Berufsausbildung hinter mir.

Ich bin freiberuflich Selbstständig, liebe und lebe meine Selbstständigkeit und stoße jegliches Arbeitnehmerverhältnis kategorisch ab.

Des Weiteren, habe ich in Zukunft auch nicht vor für jemand anderen, außer für mich selbst, zu arbeiten.



Auf anraten eines Freundes, habe ich mich vor einiger Zeit entschieden das Abitur in den Abendstunden nachzuholen.

Gute Noten machen spaß und verpassen auch meiner Selbstwahrnehmung eine schöne, glänzende Lackierung.

Allerdings dämmert mir langsam die Frage, warum ich dies alles überhaupt mache.



Ich liebes es neue Dinge zu lernen, allerdings nur, wenn Sie mein persönliches Interesse widerspiegeln.

Es kostet mich eine menge Überwindung, Ausdauer und Kraft um die Ressourcen für das Erlernen von bspw. dem Fach Biologie aufzubringen.

Die gute Note ist somit geschrieben, der erlernte Stoff wandert in verlassenen Hinterecken meines Hirns und rottet langsam vor sich hin, bis es gänzlich vergessen wird.

Somit stellt sich mir die optimierende und vernünftige Frage, ob diese Ressourcen nicht woanders vielleicht besser investiert sind.



Traurigerweise ist das Hauptargument, was ich von den Meisten bekomme, immer der Verweis auf eine unbekannte Zukunft oder die scheinbar besseren Arbeitschancen, die das Abitur ermöglicht.

Hinzu sei aber gesagt, dass ich mich jetzt und auch nicht in Zukunft in einer Arbeitnehmerposition sehe, somit fällt dieses Argument für mich persönlich weg.

Des Weiteren sind mir einige Leute bekannt, die trotz eines gutes Abschlusses sehr wenig gebacken bekommen haben oder mit anderen Dingen erfolgreich wurden, die weit entfernt von jeglichen 0815 Karrierelaufbahnen sind, wofür das Abitur eigentlich nicht notwendig gewesen wäre.



An der Stelle das Abitur als einen allgemeinen Heilsbringer zu sehen, wie die meisten es mir versuchen zu verkaufen, scheint mir Naiv und Kindisch zugleich.



All diese Argumentationen basieren auf die existenzielle Angst.

Angst war und ist noch nie ein guter Ratgeber für mich gewesen, also bleibt mir letztlich nur das Argument, dass ein abgeschlossenes Abitur für 2 Wochen lang mein Ego aufpoliert und ich somit vielleicht bessere Kunden in mein Geschäft ziehen könnte.

Das ist mir momentan allerdings zu wenig, für das was ich dort an Energie investiere.

Ich möchte von euch inspiriert werden.

Vor allem die Geschäftsleute hier, was hat euch damals bewegt das Abitur zu machen?

War es eine intelligente, für euch richtige und wichtige Investition, oder nur der Wille eurer Eltern und Bezugspersonen?

Hatten ihr Zweifel und wenn ja, wie seit ihr damit umgegangen und was habt ihr Gewonnen als ihr euer Abschluss letztlich hattet?



MfG

Flottenkommandant
Beiträge: 1
Registriert: 19.02.2019, 14:49

Re: Ist das Abitur eigentlich notwendig?

Beitrag von Flottenkommandant » 19.02.2019, 15:07

Wer Abitur macht, lebt durchschnittlich ein Jahr länger.

Das Abitur in den Abendstunden nachzuholen ist deutlich schwieriger, als wenn du es auf "normalem Weg" gemacht hättest. Du hast also mehr geleistet, als die mit herkömmlichen Abitur und kannst auf die, mit "Billo Abi", gelassen herabsehen.

Für eine Selbstständigkeit ist das Abitur wohl am wenigsten "zu gebrauchen".

"Des Weiteren sind mir einige Leute bekannt, die trotz eines gutes Abschlusses sehr wenig gebacken bekommen haben oder mit anderen Dingen erfolgreich wurden, die weit entfernt von jeglichen 0815 Karrierelaufbahnen sind, wofür das Abitur eigentlich nicht notwendig gewesen wäre." - so sieht es aus. Entsprechende Ausnahmen bestätigen die Regel. Die Liste von reichen Leuten ohne Abi ist lang!

Das Abi zu machen kann dir keiner nehmen, das ist wie der Führerschein oder abgeschlossene Ausbildung. Klar, nicht zwingend notwendig, aber nice to have.

maido
Beiträge: 22
Registriert: 27.05.2015, 22:19

Re: Ist das Abitur eigentlich notwendig?

Beitrag von maido » 21.03.2019, 17:46

Naja, der einzige Grund aus dem man das Abitur wirklich braucht, ist damit man studieren kann.
Wenn du dir wirklich so sicher bist, was deine Zukunft angeht, ist es in der Tat absolut unnötig das Abitur nachzuholen.
Schaden tut es aber natürlich auch nicht. Du musst wissen ob du mit dem zusätzlichen Stress umgehen kannst.

beck
Beiträge: 35
Registriert: 13.10.2013, 13:15

Re: Ist das Abitur eigentlich notwendig?

Beitrag von beck » 26.04.2019, 12:31

Das sehe ich auch so :)

maximiliann
Beiträge: 60
Registriert: 27.07.2013, 23:15

Re: Ist das Abitur eigentlich notwendig?

Beitrag von maximiliann » 19.08.2019, 21:19

Hi :)

Ich denke, dass es eine wirklich schwere Frage ist.
Ich sehe es so, dass man das Abitur auch wirklich nur braucht wenn man studieren will. Viele wissen nichts mit sich anzufangen, aus dem Grund machen die auch das Abi. Wobei die einfach nur Zeit verlieren.

Bei mir ist es so, dass ich mich auch schlau mache zu einem passenden Studium. Mein Abi habe ich gemacht und genau auch deshalb weil ich studieren will.
Informiert habe ich mich im Web und habe dabei auch verschiedene Infos gefunden.

Bei hs-geisenheim.de/ habe ich für mich auch ein passendes Angebot gefunden, da bieten die echt top Studiengänge an :)
Ich nutze also mein Abi so wie es sein soll.
LG

Boostbär
Beiträge: 2
Registriert: 21.08.2019, 17:47

Re: Ist das Abitur eigentlich notwendig?

Beitrag von Boostbär » 21.08.2019, 18:28

maximiliann hat geschrieben:
19.08.2019, 21:19

Ich sehe es so, dass man das Abitur auch wirklich nur braucht wenn man studieren will.
Genau so sehe ich es auch, ansosnten ist es nur für das Ego, keinen Skill aus der Schule, kannst du dir nicht auch selber aneignen.

maido
Beiträge: 22
Registriert: 27.05.2015, 22:19

Re: Ist das Abitur eigentlich notwendig?

Beitrag von maido » 29.08.2019, 16:14

Boostbär hat geschrieben:
21.08.2019, 18:28
maximiliann hat geschrieben:
19.08.2019, 21:19

Ich sehe es so, dass man das Abitur auch wirklich nur braucht wenn man studieren will.
Genau so sehe ich es auch, ansosnten ist es nur für das Ego, keinen Skill aus der Schule, kannst du dir nicht auch selber aneignen.
Stimmt genau.

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Off-Topic und Sonstiges“