Einzelunternehmen,englischer Zusatz zum Unternehmen erlaubt?

Alles über Rechtsformen, Rechtsformwahl und Rechtsformwandel.
Antworten
Miniflexalex
Beiträge: 1
Registriert: 07.01.2018, 12:34

Einzelunternehmen,englischer Zusatz zum Unternehmen erlaubt?

Beitrag von Miniflexalex » 07.01.2018, 12:51

Hallo zusammen,

ich werde kommende Woche ein Einzelunternehmen gründen ohne Eintrag im Handelsregister.
Das Geschäftsfeld ist im Handel angesiedelt, genauer gesagt, ich werde Werkzeugmaschinen verkaufen (als Vermittler und auf Provisionsbasis), aber auch Lebensmittel die ich aus dem Ausland importiere und in Dtl. verkaufe (auf eigene Rechnung).

Nun bin ich auf der Suche nach einer Unternehmensbezeichnung die sowohl für Maschinen als auch Lebensmittel passt...Erschwert wird dies natürlich dadurch, dass ich in den Namen auch irgendwie meinen Vor-/ Nachnamen integrieren muss.

Handelsvertretung Karl Mustermann würde prima für die Maschinen passen.
Lebensmittelhandel Karl Mustermann würde prima für die Lebensmittel passen.
Ein Begriff der für beides passt (und auch noch gut klingt) habe ich bislang nicht gefunden.

Nun bin ich im Internet auf englische Unternehmensbeinamen gestoßen, wie Trading, Sales, Import&Sales etc...

Daraus könnte man z.b sowas wie....
Karl Mustermann Trading & Sales
Karl Mustermann Import & Sales
....bauen.

Meiner Meinung nach wäre dies deutlich besser passend wie die typisch deutschen Bezeichnungen.

Die Frage nun ist....Darf ich Englische Beinamen verwenden für die Unternehmensbezeichnung?


Danke im Voraus für eure Einschätzungen.


Schöne Grüße

riese
Beiträge: 863
Registriert: 29.07.2007, 22:50

Re: Einzelunternehmen,englischer Zusatz zum Unternehmen erla

Beitrag von riese » 22.01.2018, 12:03

Hallo Alex,

ich sehe hier keine Einwände, da die Bezeichnungen keine anderen Rechtsformen vortäuschen, sondern nur das kaufmännische Gebiet erläutern.

Gruß
Rainer

Antworten

Zurück zu „Rechtsformen und Rechtsformwahl“