GbR für Onlineverkauf von Medien?

Alles über Rechtsformen, Rechtsformwahl und Rechtsformwandel.
Antworten
Matti Feld
Beiträge: 1
Registriert: 01.07.2015, 16:41

GbR für Onlineverkauf von Medien?

Beitrag von Matti Feld » 01.07.2015, 17:05

Hallo,
ich möchte ein Unternehmen gründen, welches Medien erstellt und im Internet verkauft. Dabei geht es um Stock-Photographie, Filme und Audiodateien, die beispielsweise von Produzenten genutzt werden können. Die Rechte an der Nutzung der Medien für kommerzielle Zwecke werden dann verkauft.

Ich bin noch ganz am Anfang der Planung und möchte nur wissen ob eine GbR dafür in Frage kommen kann. Zusammen mit einer anderen Person sind wir zwei Festangestellt und dazu kommen noch ca. 2-3 freie Mitarbeiter. Wir haben aus persönlichem Eigentum bereits alles was wir brauchen um diese Medien zu erstellen, wobei jeder von Zuhause aus arbeitet.

Ist ein Eintrag in das Handelsregister notwendig, weil wir online Rechte zur Nutzung von Medien verkaufen? Also ist eine OHG die richtige Wahl. Oder bin ich komplett Falsch und darf gar keine Produkte verkaufen mit dieser Rechtsform? Würde eine Kapitalgesellschaft mehr Sinn machen als eine Personengesellschaft (angenommen jeweilige Vorraussetzungen wie das Startkapital bei einer GmbH sind kein Problem)?

Es ist alles bisher nur ein Plan für die Zukunft und sicher ist gar nichts, von daher möchte ich nur kurz wissen welche Rechtsformen für dieses Unternehmen in Frage kommen könnten. Offensichtlich habe ich nicht so viel Ahnung über das Thema, doch bevor ich mich ausführlich beraten lassen will, möchte ich etwas an Vorahnung gewinnen.

Über eine kurze Antwort würde ich mich sehr freuen,
MfG Matti

PRinguin
Beiträge: 41
Registriert: 29.03.2015, 12:02
Wohnort: Bamberg

Re: GbR für Onlineverkauf von Medien?

Beitrag von PRinguin » 04.08.2015, 09:47

Hallo Matti,
natürlich könnt ihr euch als GbR mit angemeldetem Gewerbe dem Onlinehandel mit Stockmaterial widmen. Ein OHG ist meines Wissens nicht nötig, kann aber durchaus Sinn machen um den Namen abzukürzen.

Aus den meisten erfolgreichen GbRs (wenn nicht durch den Berufszweig unzulässig) wird über kurz oder lang eine GmbH, weil es für die Unternehmer mehr Sicherheit bedeutet - wenn ihr also das Kapital habt, wäre das durchaus zu überlegen.

Würde der Verkauf des Stock Footage dann über eine Plattform wie Envato Market oder über eure eigene Internetseite laufen?

Beste Grüße
Lennart von der PRinguin Agentur
Zuletzt geändert von PRinguin am 25.08.2015, 16:36, insgesamt 1-mal geändert.

riese
Beiträge: 863
Registriert: 29.07.2007, 22:50

Re: GbR für Onlineverkauf von Medien?

Beitrag von riese » 04.08.2015, 14:20

Matti Feld hat geschrieben:möchte nur wissen ob eine GbR dafür in Frage kommen kann. Zusammen mit einer anderen Person sind wir zwei Festangestellt
Das ist ein Widerspruch. Gesellschafter einer Personengesellschaft wie der GbR oder der oHG können keine Angestellten sein, sondern sind Unternehmer - mit allen Konsequenzen (kein festes Gehalt, keine Sozialversicherung etc.).

Gruß
Rainer

Antworten

Zurück zu „Rechtsformen und Rechtsformwahl“