mini-gmbh vs limited

Alles über Rechtsformen, Rechtsformwahl und Rechtsformwandel.
Antworten
Robin!
Beiträge: 1
Registriert: 22.05.2009, 22:37

mini-gmbh vs limited

Beitrag von Robin! » 22.05.2009, 23:30

Hi,

da ich meine eine Sportmarke Gründen will, und bei eventuellen Streitigkeiten nicht mit meinem Privatvermögen haften möchte, werde ich jetzt dementsprechend eine Rechtsform haben müssen. Die Wahl wird entweder auf die UG oder einer LTD fallen.

Habe jetzt einiges gelesen und pers. würde ich sagen, dass ich eine UG nehmen sollte. Lasse mich gerne eines besseren belehren.

Ausschlaggebend für mich sind vorallem der Kostenvorteil der UG. D.h. ich erspare mir die Agenturgebühren einer LTD (goahead), Bilanzen müssen nur in Deutsch veröffentlicht werden und die UG wird nach erreichen der 25000 Euro auf dem "Sparkonto" automatisch in die große GmbH umgewandelt.

Alles in allem macht die UG jetzt einen besseren Eindruck auf mich.

celtus
Beiträge: 92
Registriert: 16.04.2010, 11:05

Re: mini-gmbh vs limited

Beitrag von celtus » 21.06.2010, 16:30

Robin! hat geschrieben:Hi,

da ich meine eine Sportmarke Gründen will, und bei eventuellen Streitigkeiten nicht mit meinem Privatvermögen haften möchte, werde ich jetzt dementsprechend eine Rechtsform haben müssen. Die Wahl wird entweder auf die UG oder einer LTD fallen.

Habe jetzt einiges gelesen und pers. würde ich sagen, dass ich eine UG nehmen sollte. Lasse mich gerne eines besseren belehren.

Ausschlaggebend für mich sind vorallem der Kostenvorteil der UG. D.h. ich erspare mir die Agenturgebühren einer LTD (goahead), Bilanzen müssen nur in Deutsch veröffentlicht werden und die UG wird nach erreichen der 25000 Euro auf dem "Sparkonto" automatisch in die große GmbH umgewandelt.

Alles in allem macht die UG jetzt einen besseren Eindruck auf mich.
Well, good luck than. In der Tat scheint eine Ltd nicht unbedingt angebracht hier. Aber was ist die main source of income? Detailhandel oder Royalties an der lizensierung der HandelsMarke? Wenn letzteres, dann doch nochmal andere Jurisdictions betrachten. Fuer Royalties koennte der transfer of title auch in anderen Rechtsraeumen stattfinden, die fiscal attraktiver sind als Dunkeldeutschland

maltamasche
Beiträge: 235
Registriert: 06.09.2009, 06:55
Wohnort: Malta

Re: mini-gmbh vs limited

Beitrag von maltamasche » 01.07.2010, 20:21

Robin! hat geschrieben:die UG wird nach erreichen der 25000 Euro auf dem "Sparkonto" automatisch in die große GmbH umgewandelt.
Soweit mir bekannt ist passiert hier nichts automatisch!

RAKLOSE
Beiträge: 328
Registriert: 09.08.2007, 14:41
Wohnort: 58455 Witten

Re: mini-gmbh vs limited

Beitrag von RAKLOSE » 02.07.2010, 08:23

Ja, muss ein Beschluss her und die Änderung der Firma notariell angemeldet werden.
Demnächst ein Artikel von mir dazu im Handbuch für den GmbH Geschäftsführer.

riese
Beiträge: 863
Registriert: 29.07.2007, 22:50

Re: mini-gmbh vs limited

Beitrag von riese » 14.07.2010, 06:56

Hallo Robin,
da ich meine eine Sportmarke Gründen will, und bei eventuellen Streitigkeiten nicht mit meinem Privatvermögen haften möchte, werde ich jetzt dementsprechend eine Rechtsform haben müssen. Die Wahl wird entweder auf die UG oder einer LTD fallen.
Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht kannst Du Dich nicht durch Flucht in die Insolvenz entziehen! Das ist ein typischer Fall von §278/831 BGB. Hier haftet, wer den Verstoß tatsächlich begangen hat, auch wenn das im Namen eines Dritten (Firma) geschah.

Gruß
Rainer

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Rechtsformen und Rechtsformwahl“