Unternehmensform für Software ohne Umsätze

Alles über Rechtsformen, Rechtsformwahl und Rechtsformwandel.
Antworten
Rolexx7
Beiträge: 6
Registriert: 09.07.2014, 18:01

Unternehmensform für Software ohne Umsätze

Beitrag von Rolexx7 » 16.12.2015, 07:17

Hallo...

Ich habe vor kurzem eine Software gestartet, die wahrscheinlich bis Mitte 2016 keine Gewinne auschütten wird, da Sie ja in der Entwicklungsphase ist.
Meine Frage ist, wäre das möglich jetzt schon ein Unternehmen zu gründen, damit man Hardware und vieles mehr absetzen kann ? Das Problem, ich habe ja keine Gewinne und mache bis Mitte 2016 sicher keine Umsätze...

Lieben Dank

AndreaL
Beiträge: 17
Registriert: 27.08.2015, 12:51
Wohnort: Berlin

Re: Unternehmensform für Software ohne Umsätze

Beitrag von AndreaL » 17.12.2015, 12:02

Hallo Rolexx7,

kurz vorweg: Ob du Umsätze oder Gewinne erzielst, ist für die Unternehmensgründung nicht relevant. Viele Unternehmen machen in der Anfangsphase kaum oder keine Gewinne.

Aus Buchhaltungssicht macht es im Regelfall durchaus Sinn, ein Unternehmen zu gründen, da du dann, wie du richtig schreibst, deine Ausgaben von der Steuer absetzen kannst.

Es "rentiert" sich, selbst wenn du mit deinem Unternehmen 2016 gar keine Einnahmen erzielen solltest: Beziehst du zum Beispiel noch anderweitig Einkommen aus unselbstständiger Tätigkeit, kannst du deine Ausgaben auch mit diesen Einkünften gegenrechnen. Und auch wenn du 2016 keine anderweitigen Einnahmen hast, könntest du deine Ausgaben von 2016 sogar noch mit deinen Einnahmen aus 2017 gegenrechnen.

In deinem Fall bietet sich vermutlich die Form des Einzelunternehmens an, dazu lässt sich aber ohne zusätzliche Informationen schwer eine Aussage treffen.

Viele Grüße,

Andrea

Antworten

Zurück zu „Rechtsformen und Rechtsformwahl“