Wohnsitz-Ummeldung samt Gewerbe auf die Adresse der Eltern

Alles über Rechtsformen, Rechtsformwahl und Rechtsformwandel.
Antworten
Tim-S.
Beiträge: 3
Registriert: 30.05.2015, 18:56

Wohnsitz-Ummeldung samt Gewerbe auf die Adresse der Eltern

Beitrag von Tim-S. » 28.12.2016, 13:08

Hallo zusammen,

ich bin beruflich bedingt und auch aus Leidenschaft viel in Deutschland und Skandinavien unterwegs und betreibe ein Einzelunternehmen als Fotograf und Webdesigner. Ich bin die letzten Jahre sehr häufig umgezogen und die Sache mit einem festen Wohnsitz hat sich seit einigen Jahren komplett verabschiedet, da es einfach keinen Sinn machte. Ich habe dann immer auf Zeit für mehrere Monate oder auch ein Jahr an diesem oder jenem Ort gewohnt und mich meistens auch entsprechend dort angemeldet und meine eigentliche Meldeanschrift war meistens bei einem Kollegen im Büro, was mir auf Dauer aber auch nicht lieb war. Das Ummelden ist auf Dauer aber wahnsinnig nervig und immer ein größeres bürokratisches Chaos als es mir lieb ist.

Ich habe für 2017 nun eine kleine Veränderung überlegt, mit der ich eine Konstante in die häufig wechselnde Wohnortsituation bringen möchte. Mein Vater hat mir angeboten, dass ich meinen Wohnsitz samt Gewerbe auf seine Anschrift (Eigenheim) anmelden kann, wo ich auch ein eigenes Gästezimmer habe.

Das wäre dann meine offizielle Meldeanschrift für meine Gewerbe und tatsächlich wohnhaft wäre ich dann die meiste Zeit weiterhin in meinem Wohnwagen, Gästewohnungen bei Freunden, Airbnb-Wohnungen etc. – daran ändert sich erst einmal nichts. Meinen Kunden würde ich diese Anschrift dann entsprechend als Rechnungsanschrift kommunizieren und eine andere Anschrift als Büro-Anschrift. (beispielsweise ein Coworking-Space)

Mich würde vor der Ummeldung nur interessieren, was ich bei der Konstellation beachten muss bzw. was sich hier unterscheidet zu einer „typischen“ Mietsituation, da ich bei meinen Eltern für das Gästezimmer ja keine Miete zahle. Ich habe da einmal etwas von einer Wohnungsgeberbestätigung gehört, konnte das nur nicht richtig auf diese Situation einordnen. Meine tatsächliche, monatliche Mietbelastung ist derzeit eben eine Mischung aus kostenlosen Übernachtungen bei Freunden und Familie und Airbnb-Wohnungen mit offiziellen Belegen.

Und kommen da auch für meine Eltern Veränderungen hinsichtlich steuerlicher Belastungen in irgendeiner Form, da ich offiziell ja dann den Haushalt von zwei auf drei Personen erweitere.

Vielen Dank vorab!

Grüße
Tim

riese
Beiträge: 863
Registriert: 29.07.2007, 22:50

Re: Wohnsitz-Ummeldung samt Gewerbe auf die Adresse der Elte

Beitrag von riese » 11.01.2017, 20:31

Hallo Tim,

die Wohnungsgeberbestätigung brauchst Du nur für die Meldebehörde, um dich bei Deinen Eltern anzumelden. Sie soll die Begründung von Scheinadressen unterbinden. Bei einem Untermietverhältnis wären die Wohnungsgeber die Hauptmieter (also die Eltern), sonst der Hauseigentümer oder sein Beauftragter (also immer der, der Dir auch den Schlüssel gegeben hat).

Der Firmenname muss am Briefkasten stehen und sichergestellt sein, dass niemals Post als "unbekannt" oder "unbekannt verzogen" zurückkommt.

Gruß
Rainer

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Rechtsformen und Rechtsformwahl“