UG auflösen

Alles über eigene Zahlungsschwierigkeiten, nicht bezahlende Kunden, Insolvenz, Liquiditätsprobleme, Inkasso etc.
Antworten
hermann1989
Beiträge: 1
Registriert: 12.05.2012, 14:31

UG auflösen

Beitrag von hermann1989 » 12.05.2012, 14:39

Hallo,

wir haben vergangenes Jahr eine UG gegründet, die wir nun, nachdem das Projekt eher weniger erfolgreich verlaufen ist, gerne wieder schnell und unkompliziert auflösen möchten.

Das Stammkapital ist vollständig aufgebraucht, es besteht nur noch eine Verbindlichkeit gegenüber mir selber in Höhe von etwa 50€. Darauf würde ich verzichten. Der Geschäftsbeitreb wurde bereits eingestellt.

Laufende Kosten sind nur noch das Geschäftskonto bei der Sparkasse (5€ pro Monat). IHK Mitgliedsbeitrag für dieses Jahr wurde bereits gezahlt.

Wie sollten wir nun bei der Auflösung vorgehen. Wenn ich es richtig verstanden habe, müssen wir den Auflösungsbeschluss notariell beglaubigen lassen. Wie ist das dabei mit den Kosten? Diese Kosten würden das Konto ins negative ziehen.Gleiches gilt auch für die Veröffentlichungskosten von Jahresabschluss und Auflösung. Wie wird das mit diesen Kosten gehandhabt?

Wir würden die UG dann wahrscheinlich aufgrund von vermögenslosigkeit löschen lassen. Müssen wir davor einen Insolvenzantrag stellen? Müssen wir das Geschäftskonto bis zum Ende des Geschäftsjahres behalten, oder könnten wir es theoretisch auch vorher kündigen (um die monatlichen Kosten zu sparen).

Vielen Dank für eure Hilfe.

upstarts
Beiträge: 5
Registriert: 19.05.2012, 11:55

Re: UG auflösen

Beitrag von upstarts » 12.06.2012, 11:17

Sie haben den IHK Beitrag gezahlt und stellen ihre Fragen in einem Forum? Gehen Sie zur IHK bevor sie sich in Probleme setzen. Es klingt ein wenig so, als ob sie beriets insolvent sind. Beeilen Sie sich!

Antworten

Zurück zu „SCHUFA, Schulden, Creditreform und Insolvenz“