Wo/wie Unternehmen aus Insolvenz kaufen

Alles über eigene Zahlungsschwierigkeiten, nicht bezahlende Kunden, Insolvenz, Liquiditätsprobleme, Inkasso etc.
Antworten
teddine
Beiträge: 4
Registriert: 23.03.2009, 11:27

Wo/wie Unternehmen aus Insolvenz kaufen

Beitrag von teddine » 23.03.2009, 11:34

Hallo
ich würde gerne ein Unternehmen aus der Insolvenz kaufen (am liebsten produzierendes Gewerbe). Ich würde danne inen Teil wahrscheinlich nach Osteuropa wegen den Kostenvorteilen auslagern.
Nur frage ich mich gerade, wie kann ich an solche Unternehmen dran kommen?
Banken kontaktieren?
Insolvenzverwalter?
IHK war nicht so hilfreich, leider

Danke
T.

mgb-consulting

Re: Wo/wie Unternehmen aus Insolvenz kaufen

Beitrag von mgb-consulting » 23.03.2009, 14:30

Hallo ...

darf ich mal fragen, warum Sie ausgerechnet ein Unternehmen erwerben möchten, dass in der Insolvenz steckt, nur um die Produktion in den Osten zu verlagern?

1. Es gibt etliche profitable Unternehmen, die altersbedingt Nachfolger suchen und nicht in der Insolvenz stecken.

2. Eine bloße Verlagerung bringt "nur" Kostenvorteile aber kein Know-How aus dem sich ein technologischer Vorsprung herleiten liess, der ein Alleinstellungsmerkmal bilden würde.

3. Es gibt doch bereits die ersten Unternehmen, die aus dem Osten wieder zurückkehren, weil der in Deutschland erzielbare technologische Vorsprung größer ist.

MfG
MGB-Consulting

PS: Ich habe die eigentliche Frage vergessen zu beantworten:

Banken: Wann sucht denn ein Bänker einen externen Investor... wenn ihm selbst das Risiko zu hoch ist und er sein eigenes Risiko minimieren möchte.

Insolvenzverwalter: Wäre eine Möglichkeit, aber dann ist die Insolvenz im Normalfall bereits eröffnet und sowohl Debitoren als auch Kreditoren wissen Bescheid. Bei den Einen ist nicht klar, ob diese dann noch liefern werden, bei den Anderen ist nicht klar, ob dann noch so viel Vertrauen vorhanden ist, dass sie bestellen werden. Profitable Unternehmensteile wird der Insolvenzverwalter selbst veräussern, denn daran verdient er ja sein Geld, sodass Sie hieran keinen "Schnitt" machen können.

IHK: Die IHK kennt solche "Problemfälle" bestenfalls aus 'Round Table Gesprächen" dann wird sie aber die Firmen nicht nennen.

Sie suchen hier meiner Meinung nach an den falschen Stellen, denn hier ist das Kind überall bereits in den Brunnen gefallen.

Was Sie im Grunde suchen, sind produzierende Unternehmen mit schwacher Bonität. Ziel ist die Beteiligung oder Übernahme eines solchen Unternehmens VOR der Insolvenz, um mit den Kreditoren, unter Androhung einer Insolvenzeröffnung, Vergleiche aushandeln zu können bevor die Debitoren hiervon "Wind bekommen".

Sowas finden Sie nur über eine gezielte Suche und dann müssen Sie die Spreu vom Weizen trennen... versuchen würde ich dies z.B. über ein Kooperationsangebot in den IHK-Zeitschriften oder über die Unternehmensbörse der DIHT, aber sowas findet man nicht von heute auf morgen.

MfG
MGB-Consulting

teddine
Beiträge: 4
Registriert: 23.03.2009, 11:27

Re: Wo/wie Unternehmen aus Insolvenz kaufen

Beitrag von teddine » 23.03.2009, 16:16

Hallo
danke für die ausführliche Antwort. Sie haben mir einige gute Denkanstöße gegeben.
Ich denke mein ZEithorizont ist 3-12 Monate, von dem her ist mir klar, dass es nicht von heute auf morgen geht.
Nochmals danke!

letti
Beiträge: 4
Registriert: 13.07.2009, 16:31

Re: Wo/wie Unternehmen aus Insolvenz kaufen

Beitrag von letti » 13.07.2009, 17:25

Hallo,

wenn noch interesse besteht ... es gibt eine Unternehmensbörse im Netz:

https://www.nexxt-change.org/boerse/suc ... .html?js=1

die Unternehmen stehen zum Verkauf. Insolvenz ist sehr schwierig denke ich. Nicht immer sind alle Gründe für den Niedergang offensichtlich.

mfg

letti :wink:

Hamelmännchen
Beiträge: 1
Registriert: 10.08.2009, 14:48

Re: Wo/wie Unternehmen aus Insolvenz kaufen

Beitrag von Hamelmännchen » 10.08.2009, 16:40

Hallo! Wer kann mir helfen bzw sagen, wo man unternehmen kaufen bzw übernehmen kann , die kurz vor der insollvents stehen

amconsulting
Beiträge: 1
Registriert: 26.02.2010, 19:48

Re: Wo/wie Unternehmen aus Insolvenz kaufen

Beitrag von amconsulting » 26.02.2010, 19:56

@Hamelmännchen

Guten Tag,

Was wollen Sie den mit einer Gesellschaft die kurz vor der Insolvenz steht?

Ich könnte Ihnen sofort 5-10 Unternehmen anbieten die Sie für einen obligatorischen Betrag von Euro 1,00 übernehmen könnten.

Ob Sie allerdings in der Lage wären diese Gesetzeskonform zu liquidieren stelle ich doch in Frage.

Sollten Sie dennoch das Bedürfniss haben solche zu erwerben werde ich Sie gerne kostenlos über Gefahren und Risiken aufklären.

MfG

AM Consulting

garbs
Beiträge: 894
Registriert: 31.01.2009, 10:13

Re: Wo/wie Unternehmen aus Insolvenz kaufen

Beitrag von garbs » 27.02.2010, 22:52

Ich kann mir ein Schmunzeln nicht verkneifen, wenn in den Medien suggeriert wird, dass man einen Laden nur frisch anmalen und neu dekorieren muss, um den Abwärtstrend zu stoppen und aus einer Kostenfalle eine sprudelnde Geldquelle zu machen.

Manch einer fühlt sich gar nach 10 Sendungen "Die xxx-Profis" dazu berufen, als "Unternehmensberater" oder "Coach" sein Unwesen zu treiben.

Da vergeht mir allerdings dann das Lachen...

riese
Beiträge: 863
Registriert: 29.07.2007, 22:50

Re: Wo/wie Unternehmen aus Insolvenz kaufen

Beitrag von riese » 01.03.2010, 08:48

Sog. "Firmenbestatter" treten nur als Vermittler auf und suchen Leute (i.d.R. Hartz-IV-Empfänger oder Ausländer), an die sie die erworbenen Unternehmen zwecks "Entsorgung" weiterverschnacken können.

Wenn das rechtschaffene Menschen mit ernsthaften Zielen sind wie Du, lachen die sich im Nachhinein eins ins Fäustchen, weil ihr Treiben dadurch auch wieder legal geworden ist. :lol:

Gruß
Rainer

Andreas Streng
Beiträge: 3
Registriert: 20.02.2016, 08:07

Re: Wo/wie Unternehmen aus Insolvenz kaufen

Beitrag von Andreas Streng » 20.02.2016, 08:49

In den jetzigen Zeiten gibt es viele Möglichkeiten, solche Angebote zu finden. Wenn Sie sparen möchten, benutzen Sie Werbeplattformen wie http://business-asset.ch. Falls Sie die Ruhe bevorzugen, können Sie nach einem Broker suchen.

Antworten

Zurück zu „SCHUFA, Schulden, Creditreform und Insolvenz“