Differenzbesteuerung und die Nachweispflicht

Steuerfragen und steuerliche Aspekte. Was will das Finanzamt? Alles über Buchführung, Steuerberater und Steuererklärung.
Antworten
GHGbR
Beiträge: 1
Registriert: 08.10.2019, 12:21

Differenzbesteuerung und die Nachweispflicht

Beitrag von GHGbR » 08.10.2019, 12:42

Guten Tag liebe Comunity,

wir haben uns hier angemeldet um ein Thema zu behandeln, bei dem wir ein konkrete Frage haben, jedoch Finanzamt und IHK uns keine konkrete Aussage machen wollte. Wir wollen hier auch keine Steuerberatung, lediglich Erfahrungsaustausch bzw. wie es andere machen :wink:

Das Theme ist die Differenzbesteuerung und die mit sich führende Nachweispflicht für uns als Unternehmer.

Grundsätzlich wenden Händler die Differenzbesteuerung an, die einen An- und Verkauf betreiben. Von Privat kaufen und an privat (in der Regel) weiterverkaufen.

Und hier fängt schon die "Problematik" an.
Von privat kaufen, erhält man in der Regel kein Belegt vom Verkäufer ausgestellt. Im online Bereich von privat Kaufen und online bezahlen, ist es kein Problem zu beweisen. Nur wie sieht es dann mit Barkäufen aus?

Einen Barkauf kann man einfach nicht mit "einer" bestimmten Zahlung belegen, das ich Summe X für genau diesen Kauf belegt. Es gibt lediglich Summe X einer Bargeldabhebung vom Geldautomaten, aber das entspricht nie dem genauen Betrag für den Kauf.

Daher unsere Frage: Wie macht ihr das? :D
Denken wir zu kompliziert und es gibt ganz einfache Wege, mit dem auch das Finanzamt zufrieden ist?
Für Tools und Erfahrungswerte wären wir sehr dankbar!

Info nebenbei: Noch wenden wir keine Differenzbesteuerung an, jedoch geplant für 2020 es zu beantragen.

Schon mal vielen Dank für eure Bemühungen und zahlreichen Antworten.
Wir freuen uns mit euch über das Thema genauer auseinander zu setzten.

Liebe Grüße,
Andreas & Sandra

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Steuern, Finanzamt, Buchhaltung“