Gründer-Forum

Hier finden Sie einen umfangreichen Ratgeber der Sie beim Gründen Ihres Unternehmens unterstützt. Unser Forum für Gründer bietet Ihnen den Einstieg in unser Gründernetzwerk. Bei konkreten Fragestellungen zögern Sie nicht unsere Gründerberater zu testen. Ein erstes Beratungsgespräch ist zumeist gratis. Falls Sie Arbeitshilfen für Ihre Gründung benötigen finden Sie hier eine Auswahl. Unsere Fachbeiträge zur Gündung und Gründer News helfen Ihnen bei einer Vielzahl von Fragestellungen. Lesen Sie spannende Interviews mit Unternehmer-Persönlichkeiten.

Kleingewerbe Freibetrag? Gewinnversteuerung?

Steuerfragen und steuerliche Aspekte. Was will das Finanzamt? Alles über Buchführung, Steuerberater und Steuererklärung.

Kleingewerbe Freibetrag? Gewinnversteuerung?

Beitragvon SebastianS am 15.02.2007, 12:47



Hallo zusammen,

ich hoffe, hier kann mir jemand auf folgende Fragen Antwort geben:

Ich hab schon mehrfach von einem Freibetrag von 17500 € gelesen.
Dieser Betrag ist doch die Grenze für ein Kleingewerbe?
Handelt es sich um dabei um 17500 € Gewinn oder Umsatz?

Wenn ich dann weniger als 17500 € Jahresgewinn (oder Umsatz?) habe, wie wird dieser dann versteuert?
Wird das zu meinem Gehalt, dass ich aus einem Anstellungsverhältnis bekomme, dazu gerechnet, oder hat das eine mit dem anderen nichts zu tun?

Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand bei diesen Fragen helfen könnte.
Vielen Dank für Eure Mühe.

Viele Grüße,
Sebastian
SebastianS
 
Beiträge: 1
Registriert: 15.02.2007, 12:38

Re: Kleingewerbe Freibetrag? Gewinnversteuerung?

Beitragvon K!n!mod am 23.02.2007, 21:55

Nabend,

es gibt die so genannte Kleinunternehmerregelung im Umsatzsteuergesetz (§19). Wenn du dem Finanzamt bei der Existenzgründung mitteilst, dass du diese Regelung anwendest, so bist du von der Umsatzsteuer (im Gegenzug darf jedoch auch keine Vorsteuer gezogen werden) befreit und musst monatlich KEINE Umsatzsteuervoranmeldung abgeben. Du darfst dann in keiner der von dir ausgestellten Rechnungen die Umsatzsteuer ausweisen bzw. dir auch keine ausgewiesene Vorsteuer aus erhaltenen Rechnungen ziehen.

Von Vorteil ist diese Regelung nur, wenn wenig Anschaffungen getätigt werden und/oder ausschließlich an Privatpersonen verkauft wird. Die 17.500€, von denen du sprichst, ist die Umsatzgrenze für die Kleinunternehmerregelung. Sprich wenn laut deiner Prognose die Grenze von 17.500€ überschritten wird, so darfst du die Kleinunternehmerregelung nicht anwenden und musst ganz normal die Regelbesteuerung (Abgabe einer monatlichen Umsatzsteuervoranmeldung / Ausweis von Umsatzsteuer in Ausgangsrechnungen bzw. Vorsteuerabzug aus Eingangsrechnungen) anwenden.

Und eines ist ganz wichtig...Umsatz ist nicht gleich Gewinn !!! Einnahmen - Ausgaben = Gewinn !

Gehen wir mal davon aus, dass du 5.000€ Gewinn aus deinem Eisladen hast. Diese 5.000€ würden dann deinen Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet.

Berechnung der Einkommensteuer:

Einkünfte aus Gewerbebetrieb 5.000,00€
Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit (Arbeitslohn-Werbungskosten) 20.000,00€
= Summe der Einkünfte 25.000,00€

Von dieser Summe gehen nun noch anteilige Sozialversicherungsbeiträge, evtl. andere Sonderausgaben oder außergewöhnlichen Belastungen (z.b. Arztkosten) etc. von ab...bis wir dann auf dein zu versteuerndes Einkommen kommen, dass uns dann ermöglicht in die Einkommensteuertabelle zu schauen und deine Einkommensteuer zu ermitteln.

Puhh...langer Text. Alles nicht so ganz einfach. Wenn du noch fragen hast, kannst dich jederzeit bei mir melden.

Viele Grüße
Dominik
K!n!mod
 
Beiträge: 65
Registriert: 23.02.2007, 21:37

Re: Kleingewerbe Freibetrag? Gewinnversteuerung?

Beitragvon anmol77 am 23.04.2016, 20:53

Danke für alles,......
anmol77
 
Beiträge: 1
Registriert: 23.04.2016, 20:43


Zurück zu Steuern, Finanzamt, Buchhaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer