Lohnt sich Steuerberater als Kleinunternehmer?

Steuerfragen und steuerliche Aspekte. Was will das Finanzamt? Alles über Buchführung, Steuerberater und Steuererklärung.
Antworten
fab_yoga
Beiträge: 1
Registriert: 05.08.2016, 12:29

Lohnt sich Steuerberater als Kleinunternehmer?

Beitrag von fab_yoga » 05.08.2016, 12:32

Hallo,

ich bin gerade dabei mich als freiberuflicher Yogalehrer selbständig zu machen (momentan noch Teilzeit). Im kommenden Jahr werde ich voraussichtlich vom Jahresumsatz her noch bei 10,000 EUR liegen, so dass ich als Kleinunternehmer tätig sein werde. Mittel- und langfristig möchte ich das Vollzeit machen.

Meine Frage ist, was würde in euren Augen dafür und dagegen sprechen einen Steuerberater zu beauftragen und mit welchen Kosten müsste ich rechnen? Ich bin zwar nicht ganz fremd zu wirtschaftlichen Themen (habe ein VWL Studium hinter mir und mehrere Jahre bei einem Investmentfonds gearbeitet), aber offen gesagt ist meine Zeit sehr begrenzt und ich denke ich sollte jede freie Minute in Marketing investieren anstatt mich mit Steuerfragen zu beschäftigen, da dort mein Return für jede investierte Minute höher ist. Gleichzeitig bin ich halt momentan noch in einer Phase wo mein Einkommen stark begrenzt ist (ich mache momentan noch ein Masterstudium).

Es gibt z.b. ein Basispaket für Freiberufler bei Felix1 für 40 EUR pro Monat, das dann die Einkommenssteuererklärung beinhaltet. Haltet ihr das für gut? Bei 80 EUR wäre dann die Finanzbuchhaltung noch inklusive.

Vielen Dank für euren Input!
Fabian

JaSeMa
Beiträge: 22
Registriert: 01.08.2016, 15:57

Re: Lohnt sich Steuerberater als Kleinunternehmer?

Beitrag von JaSeMa » 05.08.2016, 12:48

Hallo fab_yoga,

eine Freundin von mir hat sich ebenfalls als Fitness/Yoga-Trainerin selbstständig gemacht. Sie hat ein umfassendes Paket für die Steuerberatung genommen, in dem Finanzbuchhaltung enthalten war und ist jetzt im Nachhinein (4 Jahre) sehr zufrieden damit.

VG Jana

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Steuern, Finanzamt, Buchhaltung“