wie sucht man einen günstigen und guten Steuerberater?

Steuerfragen und steuerliche Aspekte. Was will das Finanzamt? Alles über Buchführung, Steuerberater und Steuererklärung.
Antworten
Klamotte
Beiträge: 8
Registriert: 21.11.2007, 23:39

wie sucht man einen günstigen und guten Steuerberater?

Beitrag von Klamotte » 27.11.2007, 15:08

hallo,
ich brauche als kleinunternehmer einen steuerberater, der mir für wenig geld eine gute basisberatung gibt und sich dann um meine abrechnungen kümmert. ich weiß natürlich, das qualität in der beratung auch ihren preis hat, ich kann halt nur erstmal noch nicht so viel investieren.

habt ihr hinweise für die suche? wonach sollte man zuerst fragen?

ist es z.B. usus, eine kostenlose erstberatung zu bekommen?

nach welchen kosten sollte ich fragen und was sind da so über den daumen gänige preise?

gibt es ein preisliches stad-land-gefälle bei steuerberatern?

zahlentante
Beiträge: 2
Registriert: 26.03.2008, 12:55

Empfehlungen

Beitrag von zahlentante » 26.03.2008, 13:09

Hallo,

habe mich jetzt erst registriert, daher so spät die Antwort. Am besten ist es immer, wenn man jemanden kennt, der einem einen StB empfehlen kann. Frag direkt bei der Terminvereinbarung, ob das erste Gespräch etwas kostet und wenn ja, wieviel. Dann kannst Du in dem Termin nach allen anfallenden Gebühren fragen. Am besten eine monatliche Pauschalsumme vereinbaren und genau festlegen, welche Arbeiten extra und für wieviel berechent werden. Ansonsten kann man echte Überraschungen erleben.

Ich hoffe, ich war nicht zu spät.

Viel Glück!

hoffmann
Beiträge: 2
Registriert: 24.07.2008, 12:00

Re: wie sucht man einen günstigen und guten Steuerberater?

Beitrag von hoffmann » 28.07.2008, 17:26

Als langjähriger Unternehmer kann ich da nur sagen, eigne Dir selber Buchhaltugskenntnisse an. Was soll man mit einem Steuerberater. Erfolgreiche Unternehmer geben kein Geld aus dem Haus. Und Buchhaltung sieht mnachesmal schlimmer aus als sie ist. Wenn man sich da mal ein bischen mit beschäftigt, merkt man, dass man Buchhaltung selber machen kann. Und vielleicht kommt man sich dann bei der Erkenntnis selber etwas blöde vor, wenn man da schon Geld für ausgegeben hat. Und was mein Vorgänger Dir empfohlen hat, halte ich für bedenklich. Er sagt am besten wäre es, wenn man sich vermitteln lässt. Hier sehe ich eine gewisse Hilflosigkeit. Den Rest meines Kommentars zum Vorgänger möchte ich mir erparen. Also selbst ist der Unternehmer. Dann mal ran an den Buchhaltungskurs. Und danach die Freude am Geld sparen. Und das schönste daran ist, dass man sein Unternehmen dann im Blick hat. nUnd sich nicht sinnlose betriebswirtschaftliche Auswertungen ansieht.

Gruß und viel Erfolg wünscht Hoffmann

wac
Beiträge: 50
Registriert: 04.12.2007, 14:47

Re: wie sucht man einen günstigen und guten Steuerberater?

Beitrag von wac » 30.07.2008, 16:29

Hallo @hoffmann,

da will ich mal widersprechen. Es ist richtig und sogar notwendig, wenn der Unternehmer betriebswirtschaftliche Kenntnisse hat. Nur so kann der sein Unternehmen richtig steuern. Aber dass sich der Unternehmer selber hinsetzt und die Belege abtippt, na ja, dann wird es wohl mehr so ein Bauchladen sein, weil er sonst keine Zeit für solche Nebenarbeiten hätte.
Er soll sein wertvolle Zeit dazu nutzen, die Leistungen nach seinem Unternehmenszweck gut zu erbringen. Es ist hier wie überall so, dass sich die Arbeitsteilung durchgesetzt hat, weil einfach erfolgreicher. Als nächstes bäckt er sich vielleicht auch noch die Frühstücksbrötchen selbst, warum nicht?
Wenn er die Zeit zur Buchhaltung und die Kenntnisse dazu hat (woher?), dann läuft etwas schief. Als junger Unternehmer dürfte er wohl hinreichend damit beschäftigt sein, seinen Betrieb aufzubauen. Intensive Beratungsgespräche haben noch keinem geschadet. Und wenn es nur die Buchhaltung ist: die wird im Steuerbüro von Angestellten erledigt. Der hier verrechnete Stundensatz dürfte wohl um einiges niedriger sein als der Unternehmerlohn oder liege ich hier falsch?
Oder rechnest Du etwa Deinen Stundenlohn nicht, weil die Arbeit in der "Freizeit" erbracht wird? Dann bist Du aber arm dran. Und wenn ein "Unternehmer" betriebswirtschaftliche Auswertungen für sinnloses Zeug hält, dann hat er sich selbst disqualifiziert.
Sorry, aber dass musste mal gesagt werden..

wac

Lauriiiii
Beiträge: 1
Registriert: 26.01.2015, 11:58

Re: wie sucht man einen günstigen und guten Steuerberater?

Beitrag von Lauriiiii » 26.01.2015, 12:06

Bin leider ein bisschen später dran, aber hier kommt mein Vorschlag (: http://stb-menden.de/ . Preis Leistung finde ich Top. Sie sind mega lieb und zuvorkommen. Du kannst da ja einfach so mal anrufen oder vorbeigehen und dir dein eigenes Bild bilden. Ich hoffe ich konnte die ein bisschen weiter.

Ansonsten fällt mir zum Geld spare nur ein, es mal selber zu versuchen... auf youtube.de gibts tolle Videos...

Liebe Grüße

Frank87
Beiträge: 4
Registriert: 16.11.2016, 13:28

Re: wie sucht man einen günstigen und guten Steuerberater?

Beitrag von Frank87 » 17.11.2016, 12:15

Hallo,

ich habe gute Erfahrungen mit einem Steuerberater in Hamm gemacht. Mir ist bei einem Steuerberater wichtig, dass er mich gut berät und bei Problemen immer zu erreichen ist. Außerdem sollte er seine Arbeit natürlich pünktlich erledigen und zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis anbieten. All dies trifft auch auf meinen Steuerberater in Hamm http://www.ecandes.de/ zu, deshalb bin ich seit Jahren ein zufriedener Kunde dort.
Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen :)!

Liebe Grüße

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Steuern, Finanzamt, Buchhaltung“