Gründer-Forum

Hier finden Sie einen umfangreichen Ratgeber der Sie beim Gründen Ihres Unternehmens unterstützt. Unser Forum für Gründer bietet Ihnen den Einstieg in unser Gründernetzwerk. Bei konkreten Fragestellungen zögern Sie nicht unsere Gründerberater zu testen. Ein erstes Beratungsgespräch ist zumeist gratis. Falls Sie Arbeitshilfen für Ihre Gründung benötigen finden Sie hier eine Auswahl. Unsere Fachbeiträge zur Gündung und Gründer News helfen Ihnen bei einer Vielzahl von Fragestellungen. Lesen Sie spannende Interviews mit Unternehmer-Persönlichkeiten.

GbR - Dropshipping Online Handel - Haftung

GbR - Dropshipping Online Handel - Haftung

Beitragvon DroshicoTB am 11.02.2018, 17:21



Hey Member,

seit einigen Wochen beschäftigen mein Kommilitone und ich uns mit einem Online Shop, welcher auf der Idee des "Dropshippings" basiert.
Während unserer Arbeit an unserer Website, haben wir uns nun auch über die rechtlichen Angelegenheiten informiert.
Bevor wir jedoch den Gang zum Rathaus und Finanzamt wagen, wollen wir uns erstmal über die Rechtsform unseres Unternehmens klar werden.
Laut unserer Recherche fällt ein "Einzelunternehmen" sowie ein "eingetragener Kaufmann" raus, da wir das Unternehmen zu zweit gründen möchten.
Da wir nicht genug Kapital haben um eine GmbH zu gründen haben wir nach weiteren Rechtsformen recherchiert.
Daraufhin haben wir uns über die "Gesellschaft bürgerlichen Rechts" informiert, da dies laut der Recherche wohl die einfachste Rechtsform für zwei Gesellschafter ist.
Falls die Sache rund läuft wird die GbR ja automatisch zur oHG.

Nun stellt sich uns die Frage ob die GbR die richtige bzw. sinnvollste Wahl für das Gründen eines Unternehmens ist?

Da mein Kommilitone und ich unbeschränkt haften müssten, haben wir uns dazu noch über eine Betriebshaftpflichtversicherung Gedanken gemacht.

Da unserer Online-Handel größtenteils Produkte aus nicht EU-Ländern beinhaltet, haften wir als Händler für bspw. mangelhafte Ware (bswp. Schadstoffe in einem Produkt).
Das heißt in diesem Fall würde die "Betriebshaftpflichtverischerung" den Schaden vollständig übernehmen und unsere beiden Privatvermögen würden nicht belangt werden?
Diesen Fall würden wir nach unserem Wissensstand als "Produkthaftung" bezeichnen. Ist das so richtig?

Zusammenfassend kann man sagen, dass eine "Betriebshaftpflichtversicherung" aufgrund der Produkthaftung für uns essentiell ist.
Gibt es bei den verschiedenen Anbietern der "Betriebshaftpflichtverischerung" große Unterschiede in den Verträgen oder haftet diese grundsätzlich immer anstatt unserer Privatvermögen?
Wie unterscheiden sich die Verträge der Versicherungsanbieter grundsätzlich? Auf welche Konditionen sollten wir hohen Wert legen?

Wir wären euch sehr dankbar, wenn Ihr uns bei den Fragen Rat geben könntet.

Vielen Dank vorab!
Wünsche euch allen einen entspannten Sonntag!
DroshicoTB
 
Beiträge: 1
Registriert: 11.02.2018, 17:11

Zurück zu Top-Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer