Freiwillige KV / Beitragsrückerstattung laut Gesetzesänderung 2018

Welche Versicherungen brauche ich? Bin ich über- oder unterversichert? Was können für geschäftsschädigende Risken entstehen?
Antworten
abcde
Beiträge: 1
Registriert: 25.05.2019, 23:58

Freiwillige KV / Beitragsrückerstattung laut Gesetzesänderung 2018

Beitrag von abcde » 26.05.2019, 00:11

Hallo,

es gab ja zwei Änderungen bei der freiwilligen KV.
Die neuen Mindestbeiträge sind seit 2019 gültig. Seit 2018 schon gelten die Beitragsbescheide nur vorläufig, d.h. es besteht die gesetzliche Möglichkeit von Rückerstattungen.

In den Einkommensanfragen, die mir meine KV jährlich schickt, gibt es die Zeile
"Angaben zum Lebensunterhalt: [ ] Meine Einnahmen liegen unter 1/3 der monatlichen Bezugsgröße..."

Ich hatte in 2018 leider heftige Gewinneinbrüche und erfülle diese Bedingung. Ich verstehe es so, dass es eine Art Härtefallregelung bei Unzumutbarkeit gibt? Weiß jemand Genaueres bzw. kann ein paar Hinweise geben? Meine Fragen zielen darauf ab, eine mögliche Rückerstattung fordern zu können. Durch die Gesetzestexte steige ich leider nicht durch, aber diese haben sich für 2019 ja auch wieder geändert.

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Versicherungen und Geschäftrisiken“