Totaler Neuling hat Frage zu Buchhaltung

Steuerfragen und steuerliche Aspekte. Was will das Finanzamt? Alles über Buchführung, Steuerberater und Steuererklärung.
Antworten
Chris-85
Beiträge: 8
Registriert: 25.07.2010, 10:52

Totaler Neuling hat Frage zu Buchhaltung

Beitrag von Chris-85 » 25.07.2010, 10:58

Hallo zusammen,

ich habe jetzt ein Einzelunternehmen gegründet und das wurde gerade bzw. wird gerade in das Handelsregister eingetragen. Jetzt habe ich schon oft gehört, ich muss da doppelte Buchführung machen, auf dies und auf Jenes achten.
Aber leider habe ich bislang nirgends ganz klar gehört oder lesen können was ich tun muss.

Also muss ich ein Konto eröffnen? Bei welcher Bank? Was für Konten bei der Buchführung brauche ich? Welches Daten muss ich da beim Start einzahlen usw. usw.

Also gibt es da irgendwo mal einen Plan der nicht oberflächlich sagt „Buchführung ist wichtig“ sondern wirklich HAGENAU sagt WAS man da machen muss?

Und meine zweite Fragen bezieht sich auf die Verwaltungssoftware. Habe da mir jetzt mal Sachen wie WISO Mein Büro oder Easy Office von Lexware angeguckt und ist das für einen Laien zu empfehlen? Weil ich muss extrem auf die Kosten achten und kann deshalb keinen Steuerberater oder Buchhalter für diese Dienste einstellen.
Oder ist am Anfang bei einem Kleinunternehmen das erst wachsen muss es völlig ausreichend wenn man die paar Ausgaben „per Hand“ irgendwie in Exceltabellen oder Zettel einträgt?
Damit komm ich dann auch wieder auf die erste Frage zurück: Was genau man eigentlich machen muss also was rechtlich Pflicht ist.


Ich bedanke mich schon mal recht herzlich im Voraus und wünsche noch ein schönes Restwochenende.


LG,

Christian

garbs
Beiträge: 894
Registriert: 31.01.2009, 10:13

Re: Totaler Neuling hat Frage zu Buchhaltung

Beitrag von garbs » 25.07.2010, 20:51

Chris-85 hat geschrieben:...Weil ich muss extrem auf die Kosten achten und kann deshalb keinen Steuerberater oder Buchhalter für diese Dienste einstellen....
Servus,

wenn du keine Ahnung von Buchhaltung hast und kein Geld für eine externe Unterstützung (StB, Buchhalter) solltest du zumindest soviel Zeit haben, das Forum gründlich zu studieren. Hier werden alle deine Fragen in vielen Varianten beantwortet.

Ich weiß, dass ist nicht unbedingt das, was du jetzt erwartet hast. Aber da ist kein Geheimnis dahinter, einen Suchschlitz (siehe oben rechts) zu benutzen. Schließlich bist du ja jetzt "Unternehmer" und arbeitest "selbst" und "ständig"... :wink:

Bei so wenig Praxiserfahrung wie aus deiner Frage erkennbar ist, ist der erste Weg wohl doch zu einem Gründerseminar sowie in einen Buchhaltungskurs auf der VHS,. Was meinst du?

riese
Beiträge: 863
Registriert: 29.07.2007, 22:50

Re: Totaler Neuling hat Frage zu Buchhaltung

Beitrag von riese » 27.07.2010, 14:40

garbs hat geschrieben:Bei so wenig Praxiserfahrung wie aus deiner Frage erkennbar ist, ist der erste Weg wohl doch zu einem Gründerseminar sowie in einen Buchhaltungskurs auf der VHS,. Was meinst du?
Das gleiche. :lol:
Der normale Weg ist doch, dass man erst seinen Führerschein macht und sich dann ein Auto kauft und nicht umgekehrt. :wink:

Gruß
Rainer

Chris-85
Beiträge: 8
Registriert: 25.07.2010, 10:52

Re: Totaler Neuling hat Frage zu Buchhaltung

Beitrag von Chris-85 » 03.08.2010, 09:47

In der Tat nicht sehr hilfreich :D

Hat sich aber auch schon seit einigen Tagen erledigt. Habe bei der IHK angerufen und die haben mir die ERSTEN SCHRITTE genannt.

Davon war die Rede.

Ich habe Buchführung in der Ausbildung sowie im Studium gehabt, bei beiden wird aber bei "10" angefangen, die ersten Schritte, also bei null fängt da niemand an.
Und darum ging es, was eben ganz banal die ersten Schritte sind die es zu tun gilt.

Da scheint es auch bei einigen zu hängen. (Damit meine ich nicht die beiden Vorposter) aber wenn man dann mal wirklich nachfragt wird auf irgendwelche Regeln und fortgeschrittenen Themen hingewiesen in der Buchführung bzw. wie die Buchführung an sich funktioniert, aber nicht wie sie beginnt.
Aber das Thema ist ja im Bildungssystem nicht neu, zu viel Theorie, zu wenig Praxis

Wie dem auch sei,, hat sich jetzt erledigt, Thread kann geschlossen werden.


LG

wac
Beiträge: 50
Registriert: 04.12.2007, 14:47

Re: Totaler Neuling hat Frage zu Buchhaltung

Beitrag von wac » 04.08.2010, 14:56

Hallo
obwohl erledigt, möchte ich auch noch was dazu sagen:
zu @garbs und @riese gibt's nichts hinzuzufügen. Vollkommen richtig.
Die IHK wird für ihre Dienste ja bezahlt, auch von Dir, wenn Du später mal IHK-Beiträge zahlst :lol:
Die sollen ihre Daseinsberechtigung schon mal unter Beweis stellen.
Hier sind Ehrenamtliche unterwegs, die bei bei bestimmten Einzelfällen helfen können, Tips geben etc.

Aber auf so eine globale Frage zu antworten, dass geht über dieses Forum hinaus. Meine Meinung!

CP1
Beiträge: 20
Registriert: 06.05.2009, 11:29

Re: Totaler Neuling hat Frage zu Buchhaltung

Beitrag von CP1 » 22.09.2010, 10:11

Hallo,

auch wenn es sich schon erledigt hat. Das Problem werden wahrscheinlich viele andere auch haben. Eine gute Einführung kannst Du u.a. auch auf Rechnungswesen-Portal.de finden. Hier mal ein Beitrag, in dem Buchungssätze von Anfang an erläutert werden: Buchhungssätze Tutorium

Ansonsten gibt es ja auch einiges an guter Literatur für Einsteiger.

Gruß, CP1

Antworten

Zurück zu „Steuern, Finanzamt, Buchhaltung“