GbR oder OHG

Alles über Gründerberater, zur Gründungsberatung und zu Möglichkeiten einer erfolgreicheren Gründung durch Beratung.
Antworten
fixit-solutions
Beiträge: 1
Registriert: 10.02.2019, 20:46

GbR oder OHG

Beitrag von fixit-solutions » 10.02.2019, 20:54

Hallo liebe Community,

ein Freund und ich wollen einen Reperaturbetrieb eröffnen, welcher sich mit der Reperatur von Elektrogeräten (Smartphones, PC's etc) beschäftigt und auch Elektrogeräte ankauft, Generalüberholt und wieder verkauft.

Wir wollen gern einen Phantasienamen nehmen und sind daher zu dem Schluss gekommen, dafür eine OHG zu Gründen. Ist es richtig und auch möglich das ganze als OHG zu machen?

Grüße
Simon

Jaquemot
Beiträge: 276
Registriert: 22.06.2009, 11:32
Wohnort: Aachen, NRW

Re: GbR oder OHG

Beitrag von Jaquemot » 25.03.2019, 13:11

Rein formal liegt der Schluss nahe, weil mit der Gründung und Eintragung beim Amtgericht der Phantasiename einen Namensschutz genießt. Ob dann aber nicht doch besser noch eine Wortmarke beim DPMA angemeldet werden muss, um den Namen wirksam gegen Nachahmung zu schützen, ist fraglich, ich halte es für nötig.
Auch als GbR kann man den Namen führen und diesen als Wortmarke auch schützen lassen. Der Name wird dann halt formal nicht eingetragen, aber im Geschäftsverkehr geduldet. Man "heißt" dann halt rechtlich "Vorname Name und Vorname Name GbR", so steht's dann auch im Impressum. Aber dieses Impressum kann auch auf der Homepage von www.phantasiename.de auftauchen. Somit geht am Ende doch beides mit Schutz über die Wortmarke.

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Gründerberater & Gründercoaching“