Nebenberuflich Selbstständig

Alles was Start-Ups, Gründer, Selbständige, Freiberufler bewegt.
Antworten
Sanix
Beiträge: 1
Registriert: 12.03.2019, 10:02

Nebenberuflich Selbstständig

Beitrag von Sanix » 12.03.2019, 11:12

Hallo,

ich spiele schon länger mit dem Gedanken, mich nebenberuflich selbstständig zu machen und im Schwerpunkt IT Dienstleistungen anzubieten (Reparaturen, Kaufberatungen, Einrichten vor Ort, Lautsprecherverleih).

Nun habe ich mich schon ausgiebig mit den möglichen Unternehmensformen für meine Selbstständigkeit beschäftigt, kann aber nicht so recht feststellen, welche für mich denn die beste wäre.

Ich würde auf jeden Fall nur max. 15.000€ Umsatz jährlich machen dürfen, da ich in einem Dienstverhältnis stehe und dies so vorgeschrieben ist.
Außerdem sind für meine Dienstleistungen keine größeren Anschaffungen mehr nötig, da ich alles benötigte bereits habe.

Ich würde gerne einen Fantasienamen verwenden, wenn nötig auch mit dem Zusatz meines Namens.
Es sollte mit möglichst wenig Buchführung und steuerlichem Aufwand verbunden sein.

Wenn ich durch die Eintragung ins Handelsregister keine Nachteile zu befürchten haben, welche nicht durch die Kleinunternehmerregelung beseitigt werden, möchte ich diesen Eintrag gerne, da ich dann über diverse Distributoren Hardware günstiger bestellen kann.

Haftung darf ruhig persönlich sein, da ich mit meinen Dienstleistungen nur den Privatbereich versorgen werde und hier die Haftungssummen absehbar gering wären.

Jetzt meine Frage:
Welche Unternehmensform wäre für mich am passendsten?
Freiberufler wird schwierig bei meinem Tätigkeitsfeld.
Die Kleinunternehmerregelung sollte ich höchst wahrscheinlich nutzen.

Für hilfreiche Tipps wäre ich sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Sanix

DannyF
Beiträge: 1
Registriert: 05.04.2019, 13:05

Re: Nebenberuflich Selbstständig

Beitrag von DannyF » 05.04.2019, 13:47

Hallo Sanix,

wenn Du Dich nebenberuflich selbständig machen willst, würde ich zunächst einmal prüfen, ob Dein Hauptarbeitgeber damit auch einverstanden ist. Da musst Du Dir das Einverständnis einholen. Das einmal vorausgesetzt, hängt die "Firmierung" zum einen davon ab, wie hoch Dein Umsatz ist, aber auch, ob es ggf. eine Haftung gegenüber Deinen Auftraggebern gibt. Wenn Du hier jedoch zunächst klein anfängst, dann würde ich auf jeden Fall hier erst mal ein Einzelunternehmen gründen. Dazu musst Du auf Dein zuständiges Gewerbeamt und eine Gewerbeanmeldung beantragen. Das kostet je nach Ort so zwischen 30-40 EUR. Ein Gewerbe musst Du anmelden, wenn Du keine Freiberufliche Tätigkeit ausüben kannst. Ob eine freiberufliche Tätigkeit möglich ist, hängt von einigen Dingen ab, lass Dich hier am besten von einem Steuerberater oder Rechtsanwalt beraten. Das kostet zwar ein paar Euro, diese sind jedoch m.E. sehr gut investiert. Als Freiberufler muss man m.E. eine akedemische Ausbildung vorweisen, also Informatiker, Ingenieur, Dipl. Kaufmann etc. oder eine "schöpferische Tätigkeit" wie Grafiker etc. ausüben. Wenn Du mit Computerteilen handelst oder eben eine reine Dienstleitstung wie Computerreparatur etc. anbietest, wird das sehr wahrscheinlich nicht gehen. Wenn Du die Kleinunternehmerregelung beanspruchen willst, gibt es hier auch einige Voraussetzungen. Du musst auch auf den Rechnungen entsprechend darauf hinweisen. Und, wie Du ja schon weißt, geht dies auch nur bis zu einer bestimmten Umsatzgröße. Als Kleinunternehmer weißt Du auch keine Ust (Umsatzsteuer aus), Du kannst dann im Gegenzug natürlich auch keine Vorsteuer geltend machen, d.h. alle Dinge die Du für Deine Selbständigkeit brauchst, unterliegen ja beim Kauf einer MwSt. diese Steuer kannst Du mit Deiner Umsatzsteuer "verrechnen", wenn Du diese ausweist. Als Kleinunternehmer geht dies dann nicht. Aber folgedessen musst du eben auch keine Umsatzsteuervoranmeldung abgeben. Aber wie schon gesagt, lasse Dich hier von einem Steuerberater beraten. Den wirst Du eh brauchen, wenn Dein Unternehmen erfolgreich sein soll. Das wünsche ich Dir auf jeden Fall!

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Austausch, Erfahrungen & Small Talk“