MWst Steuern nach 17500.-

Diskussion zum Kleingewerbe und zum Nebenerwerb, Vor- und Nachteile, Hinzuverdienst, Minijob, etc.
Antworten
mel-a-nie
Beiträge: 2
Registriert: 03.07.2019, 14:23

MWst Steuern nach 17500.-

Beitrag von mel-a-nie » 03.07.2019, 14:32

Hallo,
habe ein Kleingewerbe...
und rutsche jetzt über 17500 .- Grenze drüber...
beispielsweise 20000.- muss ich dann von den gesamten 2000.- 19 % Mwst zahlen …
mit meinen Ausgaben habe ich ja dann weniger Einnahmen wie davor?? Richtig??

Vielen Dank vorab

EmilieKi
Beiträge: 11
Registriert: 08.05.2019, 10:46

Re: MWst Steuern nach 17500.-

Beitrag von EmilieKi » 30.08.2019, 15:35

Hallo,

wenn du bis jetzt die Kleinunternehmerregelung genutzt hast und dieses Jahr über die Grenze von 17.500 € gerutscht bist, dann musst du von deinen Umsätzen erst ab nächstem Jahr (also ab dem Folgejahr) Umsatzsteuer abführen. Dieses Jahr kannst du erst einmal wie gewohnt weitermachen. :)

Falls du wissen möchtest, was du beim Rechnung schreiben ab nächstem Jahr beachten musst, haben wir in unserer Gründerlounge ein paar Tipps zum Thema Umsatzsteuer auf der Rechnung ausweisen.

Viele Grüße
Emilie

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Kleingewerbe, Kleinunternehmer und Nebengewerbe“