Der Beginn eines Gewerbes! Einige Fragen! und welche Fehler vermeiden?

Diskussion zum Kleingewerbe und zum Nebenerwerb, Vor- und Nachteile, Hinzuverdienst, Minijob, etc.
Antworten
Berliner_898
Beiträge: 1
Registriert: 12.07.2019, 09:00

Der Beginn eines Gewerbes! Einige Fragen! und welche Fehler vermeiden?

Beitrag von Berliner_898 » 12.07.2019, 09:05

Hallo, ich würde mich in der Zukunft gerne mit Reselling versuchen (Ankauf und teurerer Verkauf).

Gesamtumsatz wäre sicher unter 8.000€ jährlich! (Gewinn davon vielleicht 1.000€)

Bin ich richtig informiert das ich dafür ein Gewerbe anmelden MUSS?

Falls ja, dazu ein paar Fragen:

1)Braucht man einen Gewerbeschein nur bei Ebay Verkäufen oder auch bei Ebay Kleinanzeigen Verkäufen? Bei Kleinanzeigen gibt es ja keine Einsicht der Verkaufenen Artikel wie zb. bei Ebay.

2)Ich habe mal gelesen unter 17.500€ Umsatz jährlich aus dem Nebengeschäft braucht man kein Gewerbe anmelden, stimmt das? Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

3)Hat der Gewerbeschein Monatliche/Jährliche kosten auch wenn ich mal spontan 1 Jahr lang nix verkaufen würde?
Bzw. kostet mich der Schein Steuern kosten auch bei sehr geringen bis keinen Verkäufen?

4)Hat das Auswirkungen auf meinen normalen Vollzeit-Job? (42 Std. Woche)?
Erfährt mein Chef das ich ein Gewerbe angemeldet habe um nebenbei etwas zu verdienen?(Ich glaube er hätte was dagegen)

5)Wie trägt man das ganze bei der jährlichen Steuer ein, bzw. Wieviel muss man versteuern? Und das ganze auf den Umsatz oder auf den Reingewinn?

BEISPIEL: Ich habe einen Umsatz von 14.000€ Jährlich, davon 11.000€ Einkauf und demnach 3.000€ Gewinn..
Wieviel müsste ich von den 3.000€ ca. an Steuern abgeben?


6)Wie ist es wenn ich Sachen auf dem Flohmarkt einkaufe und Online verkaufe?
Wie soll ich den Einkaufspreis beweisen?

7)Wird bei der Lohnsteuer dann ein Nachweis (Ebay Ausdruck aller Ein und Verkäufe) benötigt oder werden mir meine Angaben erst einmal geglaubt?

8)Hat der Gewerbeschein ansonsten irgendwelche Vorteile oder nur Nachteile?
(Klar ich weiß man muss ihn haben wegen den Steuern), interessiert mich dennoch welche Vor und Nachteile der Schein ansonsten hat..?

9)Was sind häufige Fehler den Neulinge machen?


Danke!!!

Stefan0007
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.2018, 17:56

Re: Der Beginn eines Gewerbes! Einige Fragen! und welche Fehler vermeiden?

Beitrag von Stefan0007 » 22.08.2019, 11:26

Grüß dich,

zu 1.: Ebay-Kleinanzeigen: Wenn du gewerblich verkaufst, dann solltest du einen Gewerbeschein besitzen, besonders zwecks Gewährleistung, wenn die Kunden sehen, dass du kein Privatverkäufer bist, dann pochen die da schnell drauf.

zu 2.: Gewerbe ist grundsätzlich anzumelden (so mache ich es jetzt auch ab 01.09)

zu 3.: Gewerbeschein -> einmalig 26 € sonst keine Kosten in Bezug auf den Schein.

zu 4.: Dein Chef MUSS informiert werden, ob er es dir dann verbieten darf, gilt es mit einem Anwalt zu klären. Bedenke, dass du im Nebengewerbe auf maximal 48 h / Woche kommen darfst (also blieben in dem Falle 6h übrig)

zu 5.: Es gibt im Kleingewerbe eine normale GuV (Gewinn- und Verlust) Aufstellung. Da werden dann einfach nur die Summen gegeneinander gerechnet und auf das Ergebnis zahlst du dann die Steuern. Der Steuersatz liegt bei 20 %. Milchmädchenrechnung: 17.500 - 20% = 14.000€ somit fallen 3.500 € Steuern an. Das wäre der Fall, wenn du wirklich NUR Einnahmen hättest und keinerlei Ausgaben.

zu 6.: Das kannst du nicht, außer du bekommst Quittungen für die Artikel!

zu 7.: Lohnsteuer hat damit doch nichts zutun? Du bist dein eigener Chef in dem Gewerbe.

zu. 8.: 26 € ausgeben, besitzen und die Gewissheit haben, ein Gewerbe betreiben zu dürfen. Mehr nicht :) ist wie mit dem Führerschein.

zu 9.: Auch wenn ich mein Gewerbe erst beginne, kann ich dir schon einiges mitgeben.

1. erstelle dir einen Finanzplan als Übersicht für die Kosten
2. erstelle dir am besten auch eine Übersicht mit dem Geld, dass du in dem jeweiligen Geschäftsjahr noch einnehmen darfst!
3. sorge für eine ordentliche Buchführung! Jeder Beleg, der mit dem Gewerbe zutun hat muss aufgehoben werden!
4. Achte auf einen Versicherungsschutz (das kannst du selbst nur abschätzen). Haftpflicht und Rechtsschutz sollten schon vorhanden sein! Ich selbst suche da noch nach guten Angeboten
5. NIEMALS in einem Monat mehr verdienen als der Hauptjob dir einbringt! Ganz ganz wichtig! Die Krankenkasse könnte dich dann sofort "rauswerfen" und als Selbständigen ansehen
6. Investiere eine Summe für den Start


Viel Erfolg!

beabend
Beiträge: 10
Registriert: 04.03.2015, 14:21

Re: Der Beginn eines Gewerbes! Einige Fragen! und welche Fehler vermeiden?

Beitrag von beabend » 17.10.2019, 11:14

Hallo lieber Berliner_898,

ich finde es schön, dass du dich an die Community wendest und auch schon eine ausführliche Antwort bekommen hast! Aber eventuell wäre es für dich sicherer, wenn du zu einem Speziallisten gehst, der dir deine Fragen zuverlässig beantworten kann?!
Ich finde es so praktisch, dass es so viele Consulting Unternehmen gibt und jedes ist in einem anderen Gebiet spezialisiert! Das ist echt Luxus finde ich.
Ich habe beispielsweiße schon Rat in Sachen Lieferantenmanagement eingeholt und es hat mir wirklich sehr geholfen.
Das könnte doch auch etwas für dich sein, wenn du auch deine Ware einkaufen willst, oder was meinst du?

LG und viel Erfolg bei deinem Vorhaben.

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Kleingewerbe, Kleinunternehmer und Nebengewerbe“