Grundsätzliche Frage zur Neugründung

Alles was Start-Ups, Gründer, Selbständige, Freiberufler bewegt.
Antworten
Gründerzeit
Beiträge: 1
Registriert: 11.11.2019, 14:51

Grundsätzliche Frage zur Neugründung

Beitrag von Gründerzeit » 11.11.2019, 15:27

Hallo!

Toll, dass es so ein Forum hier gibt. Ich würde mich freuen, wenn ihr meine aufkommenden Fragen als angehender Gründer beantworten würdet.

Bitte verschiebt es zur not in die entsprechende Kategorie.

Gerne auch nur Teilgebiete, falls es gleich zu viel auf einmal wird :)

Ein paar Sachen vorweg. Ich bin Beamter und meine Freundin ist Angestellte im öffentlichen Dienst. Wir haben vor, ein Lebensmittelgeschäft zu eröffnen (Kein Späti oder so)
Es soll eine GmbH werden. Erste Infos haben wir schon von diversen Seiten im Internet - (Fuer-Gruender; etc. schon eingeholt)
Wir wollen beide erst einmal im Nebenerwerb(!) beginnen. Bei 18h pro Woche, pro Person sollte das nach unserer Planung hinhauen.
Es sind keine Angestellten geplant / Eine Finanzierung durch eine Bank ist wahrscheinlich nicht erforderlich. Ein Laden soll gemietet werden.

Jetzt sind wir natürlich auf ein paar Unklarheiten gestoßen:


- Welche Art der Genehmigung ist im Einzelhandel notwendig. - Es werden keine Dienstleitungen angeboten oder kühlbedürftige Ware verkauft. In diesem Sinne, bedarf es einer Sachkundeprüfung oder Ähnlichem? Inwiefern muss das Gesundheitsamt bei "trockenen" Produkten mit einbezogen werden?
- Im Internet steht, dass das erzielte Einkommen nicht höher sein darf, als das Einkommen aus dem Hauptberuf. Bezieht sich das erzielte Einkommen im Nebenerwerb jetzt auf den eigentlichen Gewinn und wird da pro Person gerechnet - oder auf den Umsatz? Oder ist es auch möglich das Einkommen generell auf dem Firmekonto zu lassen und sich nur einen geringen Anteil auszuzahlen um nicht über diese Schwelle zu gelangen?
- Ist ein Gesellschaftsvertrag auch nachträglich aufsetzbar? - Auf einer Seite hieß es, dass man vorab ein "Muster" nutzen kann und später dann durch einen Gesellschaftsvertrag ersetzen kann. Wir dachten, dass der Gesellschaftsvertrag aber zur Gründung einer GmbH zwingend erforderlich ist.
- Direkt weiter mit Gesellschaftsvertrag: Wie habt ihr diesen erstellt. Lohnte sich bei euch der Gang zum Anwalt oder habt ihr euch selbst einen Kopf gemacht und etwas niedergeschrieben?
- Welche Versicherungen empfehlt ihr bei einem entsprechenden Lebensmittelgeschäft?


Soweit erst einmal.
Danke, dass ihr euch Zeit nehmt auf unsere Fragen einzugehen.

Ansonsten noch einen schönen Start in die Woche!

P.S: Falls ihr sonst noch etwaige Tipps habt, was euch so einfällt, lasst es uns gern wissen. :D

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Austausch, Erfahrungen & Small Talk“