Produktdesign für bestehendes Produkt!? Produktpiraterie?

Allgemeine Themen und alles, was Euch einfällt.
Antworten
zoja-dsgn
Beiträge: 1
Registriert: 09.01.2020, 12:38

Produktdesign für bestehendes Produkt!? Produktpiraterie?

Beitrag von zoja-dsgn » 09.01.2020, 12:54

Hallo Zusammen!

Ich bin Architekt/Innenarchitekt und habe eine "blöde" Frage allerdings finde ich keine genauen Angaben dazu im Internet.

Mir geht es um die rechtliche Situation bei folgendem Gedanken:
Es gibt Produkte (in meinem Fall ein kleines Elektrogerät) die in jedem Haushalt zu finden sind und mir (als Architekt) Augenkrebs verursachen durch Ihr "Design". Darf ich nun diesem Produkt mein eigenes Design geben und es weiterverkaufen?

Beispiel:
Mir gefällt das Design von einem Festnetz Telefon nicht allerdings finde ich ansonsten das Telefon super. Dann entwerfe ich ein neues Design, baue das Gehäuse ab schraube mein eigenes Gehäuse dran und möchte es nun verkaufen weil ich meiner Meinung nach es so verbessert habe und es jetzt besser ist.

Ich würde auch das ganze Produkt produzieren lassen, nur fehlt mir das technische know-how dafür. Oder gibt es Plattformen oder Ähnliches bei denen man "Roh"-Produkte kaufen kann?

Ich danke euch schon einmal für gute Antworten auf eine blöde Frage :lol:

Leshen
Beiträge: 20
Registriert: 31.03.2020, 11:51

Re: Produktdesign für bestehendes Produkt!? Produktpiraterie?

Beitrag von Leshen » 27.05.2020, 10:12

Na, hast du schon Infos dazu finden können?
Ich bin kein Experte aber ich denke da gibt es mit Sicherheit ein paar Punkte zu beachten. Vor allem bei Elektrogeräten wirst du da schlechte Karten haben. Wenn wir jetzt beim Beispiel des Telefons bleiben ist auf dem Gerät ja eine Software installiert, mit der das Ganze läuft. Und diese weiterzuverkaufen, auch mit anderer "Hülle" ist in der Regel nicht legal. Sonst könnte ja jeder hingehen, sich so ein Produkt kaufen, es "verschönern" und dann teurer verkaufen. Das ist bei allem, dass irgendwie lizenziert oder patentiert ist, der Fall. Habe einen Bekannten der eine ähnliche Idee hatte mit Laser Sensoren (sowas: nanoplus). Er hat sich dafür dann selbstständig gemacht und sein eigenes Produkt entwickelt, weil er natürlich nicht einfach das von seinem alten Arbeitgeber "klauen" konnte.

Was du stattdessen machen kannst, wäre ein Produkt zu nehmen, welches nicht irgendwie geschützt oder gelabelt ist und es dann nach deinen Vorstellungen weiterverarbeitest. So wärst du rechtlich auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

LG

Antworten

Zurück zu „Off-Topic und Sonstiges“