Fragen zum Businessplan

Alles was Start-Ups, Gründer, Selbständige, Freiberufler bewegt.
Antworten
Vidal777
Beiträge: 1
Registriert: 10.02.2020, 13:10

Fragen zum Businessplan

Beitrag von Vidal777 » 10.02.2020, 13:51

Hallo zusammen,

ich stehe derzeit noch relativ am Anfang meiner Gastronomie Gründung.
Für mich kommt eine Finanzierung über die KfW (100 TEUR Gründerkredit) in Frage. Eigenkapital kann ich nur geringfügig mit einbringen.

Da ich auch bereits an meinem Businessplan sitze treten bei mir derzeit folgende Fragen auf:

- Pachtimmobilie: Da die meisten Pächter für eine Besischtigung der Immobilie oder gar Pacht einen Finanzierungsnachweis möchten, stoße ich bereits am Anfang auf Widerstand. Ich bekomme nicht mal Besichtigungstermine da derzeit kein Nachweis über meine Liquidität vorliegt - diesen kann ich logischerweise erst vorlegen wenn die KFW mir den Kredit genehmigt. Damit die KFW den Kredit genehmigt muss ich einen businessplan vorlegen der u.a. die Pacht berücksichtigt...also ein Teufelskreis aus dem ich nicht weiß wie ich am besten heraus komme?

Wie kann ich hier am besten Vorgehen?
Zuerst den KFW Kreditantrag ohne Pachtvertag in der Tasche stellen und danach auf die Suche nach einer geeigneten Immobilie machen? soll ich dann im businessplan geschätzte Raten für die Pacht annehmen und reinkalkulieren? Vielleicht haben wir im Forum Personen die auf ein ähnliches Problem gestoßen sind?

Kann ich denn einen Pachtvertrag ohne finanziellen Nachweis (Kredit KFW) unterzeichnen? Da ich stark davon ausgehe, dass ich die Immobilie vor Eröffnung nach meinen Konzept umbauen möchte fallen hier ebenfalls noch Kosten für die architektonische Ausgestaltung im Interieur an...daher macht aus meiner Sicht eigentlich nur Sinn, vor Kreditvergabe bereits einen Pachtvertrag zu unterzeichnen um dann anschließend mit einem Architekten die Umbaukosten zu ermitteln die ja ebenfalls in den businessplan hineinspielen...

mfg

ToniB23
Beiträge: 12
Registriert: 09.03.2020, 08:49

Re: Fragen zum Businessplan

Beitrag von ToniB23 » 13.03.2020, 09:42

Hallo Vidal,

also du hast dir die Antwort ja schon selbst gegeben.
Der Verpächter will sehen, ob du liquide bist. Da du das nicht bist, musst du die kfw-Leute mit einem Businessplan überzeugen. D. h. du brauchst einen guten Business-Plan [ https://www.erfolg-als-freiberufler.de/ ... iberufler/ ]. kfw gibt dir das Geld und du kannst deine Liquidität vorweisen.

Also ich würde einfach den Businessplan schreiben und die Beträge in den Finanzplan mitaufnehmen. In diesem Fall wirst du die Beträge schätzen müssen, es sei denn, du kennst bereits jemanden, der im selben gebiet ein Unternehmen führt und kannst um genauere Informationen bitten. Zum Finanzplan machst du dann einen eigenen Unterkapitel, wo du dann auf die Pacht in Wörtern eingehst und die gewählten Zahlen begründest.

Ob du einen Pachtvertrag ohne finanziellen Nachweis unterzeichnen kannst, hängt vom Verpächter ab. Ist aber meiner Meinung nach sehr unwahrscheinlich. Ich denke es macht Sinn zuerst, den Kreditvertrag zu holen. Dann weißt du nämlich, dass du Geld hast um einen Pachtvertrag zu unterzeichnen. Mal angenommen der Verpächter ist so gutgläubig und lässt dich signieren ohne kfw. Was passiert wenn du den Kredit nicht erhälst bzw. nicht in der Höhe, welches du erwartet hattest? Den Pachtvertrag zu unterzeichnen und dann die Umbaukosten mit dem Architekten zu besprechen macht auch meiner Meinung nach wenig Sinn. Somit gibst du viel Kontrolle weg. Du solltest von Anfang an wissen, welche Immobilie, wie viel Kosten wird + Umbaukosten. Und dann kannst du entscheiden ob, dies für deine Zwecke und deine Situation geeignet ist. :!:

MFG

Toni

Shwup
Beiträge: 21
Registriert: 14.11.2013, 11:16

Re: Fragen zum Businessplan

Beitrag von Shwup » 17.09.2020, 08:51

Hallo zusammen,

Immobilien sind immer ein guter Weg, um Ihr Geld anzulegen, aber man sollte immer darauf achten, gute Objekte zu finden. Ich habe kürzlich meine Wohnung verkauft, und ich kann euch auch empfehlen, einen Blick auf https://www.linkedin.com/in/birger-dehne zu werfen, wo man das Profil von Birger Dehne sehen kann.

Also kauft er Mehrfamilienhäuser, Wohnsiedlungen, Grundstücke mit 25 oder mehr Einheiten und Anlagen mit mehreren hundert Einheiten.

Daher wäre es auch nicht schlecht, sich mit ihm in Kontakt zu setzen... Ich hoffe, ich war eine große Hilfe für Sie!

Antworten

Zurück zu „Austausch, Erfahrungen & Small Talk“