Ich und meine Wunsch-"Crowdfunding"-Plattform

Sie sind neu hier? Stellen Sie sich bzw. Ihr Unternehmen vor. Keine Werbung!
Antworten
givee
Beiträge: 1
Registriert: 17.01.2020, 16:27

Ich und meine Wunsch-"Crowdfunding"-Plattform

Beitrag von givee » 17.01.2020, 16:42

Liebes Forum,

ich wollte gerne mich und auch meine neue Plattform vorstellen.

Ich heiße Florian und bin mittlerweile 31 Jahre alt.
Eine Gründung eines Startups plus verkauf habe ich nun auch schon "hinter mir" und konnte einige Erfahrungen sammeln.

Außerdem komme ich aus der Nähe von Hamburg.

Ich hatte die Idee, eine "Wunsch-Crowdfunding"-Plattform zu erstellen und habe es natürlich auch gleich in die Tat umgesetzt. So wie viele hier im Forum :)

Zu meiner Idee: Jeder hatte bestimmt schon einmal einen Wunsch. Warum man sich diesen Wunsch nicht erfüllt, kann ganz unterschiedlich sein. Manchmal hat man einfach nicht das passende Kleingeld, manchmal möchte man einfach in diesem Moment nicht diese Summe für seinen Wunsch ausgeben.

Einer Euro hast du aber bestimmt immer übrig, oder? Wenn du also einen Wunsch in Höhe von 50, 00 Euro hast, müssen nur 50 einzelne Personen jeweils einen Euro spenden und schon hast du die Summe zusammen.
Für jeden gespendeten Euro erhält der Spender 125 Punkte. Um einen eigenen Wunsch einstellen zu können, benötigt man die entsprechende Anzahl an Punkten. Bei unserem Beispiel wären es also 5000 Punkte.

Jeder Spender kann je Wunsch maximal einen Euro spenden.

Du kannst also andere Unterstützen, tust etwas Gutes und bekommst dafür dein Wunschprodukt auch 25 % günstiger.

Die Differenz an Punkteeinname und Punkteausgabe wird durch weitere Einnahmen finanziert.

Der Benutzer kann z.B. Punkte kaufen, falls ihm welche Fehlen oder auch gegen das Einlösen von Punkten sein Wunsch "pushen" oder "highlighten".

Ich hoffe, ihr konntet meine Idee im Ansatz verstehen :)

Mit frischen Grüßen aus Hamburg,

Florian

Charmin
Beiträge: 27
Registriert: 13.08.2008, 14:48

Re: Ich und meine Wunsch-"Crowdfunding"-Plattform

Beitrag von Charmin » 25.01.2020, 09:52

Hallo Florian,

vom Ansatz her finde ich das schon mal Interessant :-)
Wie weit ist bereits dein Projekt?

Antworten

Zurück zu „Vorstellung“