Flache Hierachien

Alles über Businessplan, Wettbewerbe, Patente, KfZ-Leasing, Fahrtenbuch, Kunden, Mitarbeiter und was Euch noch einfällt.
Antworten
carolie
Beiträge: 9
Registriert: 03.03.2020, 09:14

Flache Hierachien

Beitrag von carolie » 27.03.2020, 11:47

Hallo Zusammen,

ich denke mal ich bin nicht der Einzige, der behauptet, dass sich das Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Nehmer so stark am verändern ist wie schon lange nicht mehr. Ich würde in meinem Unternehmen selbst von einer relativ lockeren Arbeitsatmosphäre sprechen, jedoch mit den "alten" Prinzipien als Grundsteine. Sprich ich lege wert auf Ordnung und Disziplin, zum Beispiel was den Kleidungsstil angeht, ich biete meinen Mitarbeitern aber auch Gleitzeit an und geben ihnen in der Hinsicht mehr Freiheit. Ich habe https://global-cultures.com/agile-fuehr ... r-einfach/letzten einen sehr interessanten Artikel gelesen bei dem es unter anderem über diese Thema geht. Ehrlich gesagt könnte ich mir vorstellen auch bei diesem Trend mit zu machen und auch Benefits wie Home Office, flache Hierachien oder mehr Mitarbeitervorteile anzubieten. Mich würde mal eure Meinung zu diesem Thema interessieren und ob ihr letztendlich ein lockeres Arbeitsklima befürwortet oder es für euch eher die Arbeitsmoral gefährdet. Der Artikel den ich euch verlinkt habe, erläutert die Vor-, als auch die Nachteile ganz gut finde ich. Ich bin gespannt auf eure Einschätzungen.

Mit freundlichen Grüßen

EmilieKi
Beiträge: 29
Registriert: 08.05.2019, 10:46

Re: Flache Hierachien

Beitrag von EmilieKi » 22.06.2020, 13:38

Hallo,

vielleicht kann ich hier meine Erfahrung als Angestellte geben. Ich arbeite für das Rechnungsprogramm Debitoor. Wir sind ursprünglich ein dänisches Unternehmen, schon immer mit flachen Hierarchien und einer agilen Struktur. Und ich persönlich finde, dass wir bessere Qualität liefern, als ich es in „traditionellen Unternehmen“ erlebt habe. Außerdem würde ich sagen, dass die Mitarbeiter grundsätzlich motivierter und zufriedener sind, weil Veränderung und Anpassung kein langwieriger Prozess sein muss.

Ein aktuelles Beispiel: Nach der vor kurzem verkündeten, temporären Senkung der Umsatzsteuersätze mussten wir schnell reagieren, um ab dem 1. Juli diese Steuersätze bei uns im Programm umsetzen zu können. Und ich war mal wieder positiv überrascht, wie schnell das ging, ohne viele Meetings und Planung, sondern durch agiles Vorgehen.

Aber ich denk, man muss im Unternehmen genug Mitarbeiter haben, die mit dieser agilen Arbeitsweise umgehen können, damit es dann auch funktioniert. Ich merke, dass es in Deutschland immer noch viele Leute gibt, die sich schwer tun, von den traditionellen Arbeitsweisen abzurücken. Daher hängt es wohl wirklich von den Mitarbeitern jedes individuellen Unternehmens ab.

Viele Grüße
Emilie

Lerimeta
Beiträge: 38
Registriert: 04.02.2013, 13:33
Wohnort: München

Re: Flache Hierachien

Beitrag von Lerimeta » 24.07.2020, 09:34

Ich finde es immer so schade, wenn Arbeitgeber den Trend verpassen und an alten Hierachien festhalten. Das ist für beide Seiten nicht förderlich und gerade zur Zeit ist HomeOffice ein absolutes Muss. Ich finde ja immer diese Seminare für Führungskräfte gut. Weil leider hören diese eher auf Außenstehende, als auf ihre eigenen Mitarbeiter.
Deutschland als Land der Bürokratie hält zum Beispiel unglaublich an dem Papierwahn fest. Bei uns wurden einmal alle Manager in so ein Seminar geschickt und auf einmal kamen sie mit ganz 'innovativen' Ideen zurück.

Verito
Beiträge: 26
Registriert: 12.11.2013, 09:28
Wohnort: Baden Wüttemberg

Re: Flache Hierachien

Beitrag von Verito » 27.07.2020, 10:21

Die Arbeitswelt kann und muss sich verändern. Solche benefits wie Homeoffice und flexible Arbeitszeiten gehören heutzutage schon fast zum guten Ton, was ich super finde! Unsere Welt wird immer schnelllebiger und verlangt uns immer mehr Flexibilität ab. Da ist es nur konsequent und vor allem hilfreich, wenn die Unternehmen da mitziehen, Vertrauen in ihre Mitarbeiter haben und ihnen das Leben auf diese Weise erleichtern.

Ich glaube, dass irgendwann sogar die 4-Tage-Woche eingeführt wird. Einige Unternehmen probieren das jetzt schon aus. Manch eine Studie soll sogar gezeigt haben, dass Mitarbeiter effektiver arbeiten, wenn sie nur vier statt fünf Tage arbeiten müssen. Ich bin gespannt, was uns da in den nächsten Jahrzehnten noch an Änderungen erwartet in der Arbeitswelt...

Antworten

Zurück zu „Wissen von A bis Z“