Gebäudereinigung?

Alles über Businessplan, Wettbewerbe, Patente, KfZ-Leasing, Fahrtenbuch, Kunden, Mitarbeiter und was Euch noch einfällt.
Antworten
Shahira
Beiträge: 3
Registriert: 26.02.2016, 09:53

Gebäudereinigung?

Beitrag von Shahira » 29.02.2016, 09:35

Hallo liebes Forum

Also kurz zu meinem Problem. Ich habe in Hannover eine eigene Firma mit 6 Mitarbeitern. Der Boden meiner Bürofläche ist mit teurem glänzenden Laminat ausgestattet. Da solch ein hochwertiger Boden ein regelmäßige Pflege benötigt, kommt unsere jetzige Reinigungskraft jeden Tag. Mit selbiger bin ich allerdings aus mehreren Gründen unzufrieden. Diesbezüglich suche nun intensiv nach Alternativen in meiner Nähe und habe die SRG-GmbH gefunden. Ich hätte zwei Fragen an dieser Stelle:

1. Lohnt sich für meine relativ kleine Bürofläche von 60 m² eine Gebäudereinigungsfirma überhaupt?

2. Was wären die Vorteile gegenüber einer festangestellten Reinigungskraft?

Die Fragen gehen in erster Linie an diejenigen von euch, die schon Erfahrungen mit einer Reinigungskraft haben bzw. einen Vergleich zwischen festangestellter Reinigungskraft und einer Reinigungsfirma haben.

Ich freue mich auf eure Antworten und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Eure Shahira

Matanda
Beiträge: 3
Registriert: 24.02.2016, 16:09

Re: Gebäudereinigung?

Beitrag von Matanda » 29.02.2016, 10:02

1. Ich würde sagen, dass es sich schon lohnt. Man bezahlt eigentlich einen festen Preis an die Reinigungsfirma für die Tätigkeiten der Dame oder des Herren. Da die Fläche nicht sonderlich groß ist, werden hier nicht unzählige Stunden aufgeschrieben. Das heißt wiederum, dass ich weniger Geld in die Hand nehmen muss. So kann es sein, dass ich bei der Reinigungskraft aus der Firma 200 €/Monat bezhle und eine festangestellte Reinigungskraft aufgrund vom Stundenlohn ca. 250 €/Monat dazu verdienen könnte.

2. Die Vorteile gegenüber einer festangestellten Reinigungskraft sind in meinen Augen eine gewisse Flexibilität, die sich aber auch ins Negative entwickeln kann.

Ein weiterer Vorteil könnten die "festen Preise" sein. Hier hat man einen genauen Überblick mit "Rechnung". Bei einer festangestellten Kraft könnte es durchaus sein, dass Sie eine Gehaltserhöhung möchte oder bei der Stundenaufschreibung, wenn Sie dies selbstständig machen muss, die ein oder andere Stunde hinzufügt. Zudem werde ich mir, vor allem auf die kleine Fläche, wohl kosten sparen können.

Die Reinigungskraft aus der Firma wird eher mit den Gegebenheiten, wie Ihr hochwertiger Boden, vertraut sein als eine "normale" Reinigungskraft, die nur putzt um nebenbei Geld zu verdienen. Die Leute aus der Reinigungskraft kennen sich da mit den Materialien meist besser aus. So sind meine Erfahrungswerte.

Diese Vorteile fallen mir spontan ein.

riese
Beiträge: 863
Registriert: 29.07.2007, 22:50

Re: Gebäudereinigung?

Beitrag von riese » 21.04.2016, 09:53

Matanda hat geschrieben:Bei einer festangestellten Kraft könnte es durchaus sein, dass Sie eine Gehaltserhöhung möchte oder bei der Stundenaufschreibung, wenn Sie dies selbstständig machen muss, die ein oder andere Stunde hinzufügt.
Wo steht denn, dass die Reinigungskraft einen Stundenlohn kriegen muss? Wenn ein Festgehalt vereinbart wird, handelt es sich auch monatlich um eine fixe Größe.

Zu berücksichtigen ist auch, dass ein anderer Unternehmer ja auch noch was an der Dienstleistung verdienen will. Billiger sein als eine eigene Kraft kann er nur dann, wenn er Lohndumping betreibt. Und wenn's nicht für eine Vollzeitkraft reicht, bietet sich ja auch die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung an.
Allerdings birgt eine eigene Reinigungskraft auch ein Risiko: Wird sie längere Zeit krank oder schwanger, fallen Lohnzahlungen an, für die Du keinen Gegenwert hast. Dieses Risiko schaltest Du natürlich aus, wenn die die Reinigung outsourcest.

Gruß
Rainer

Jaquemot
Beiträge: 277
Registriert: 22.06.2009, 11:32
Wohnort: Aachen, NRW

Re: Gebäudereinigung?

Beitrag von Jaquemot » 22.04.2016, 11:33

Nicht zu vergessen: Die geringfügig entlohnte Angestellte (bis 450 € monatlich) kostet den Arbeitgeber auch noch 30% Pauschalversicherung. Auch das verändert den Blick auf die Wirtschaftlichkeit.

RobertHood
Beiträge: 3
Registriert: 04.10.2018, 19:50

Re: Gebäudereinigung?

Beitrag von RobertHood » 19.10.2018, 13:21

Hallo,

wir, eine kleine Firma mit 3 Mitarbeitern haben das selbe Problem. Wir sind am überlegen die Reinigungskraft outzuscourcen. Bis dato jetzt haben wir die Mitarbeiter gebeten selber zu reinigen, nur haben wir vor 5 weitere Mitarbeiter einzustellen und ja, da wird es schwieriger jeden zu bitten den Müll selber wegzuräumen bzw. wollen wir auch, dass sich die Mitarbeiter auf die Arbeit mehr fokussieren.
Unser Büro ist ca. 50m² groß.
Wir haben bereits bei einer Reinigungsfirma in Stuttgart eine Anfrage gesendet und warten auf eine Antwort. Denken aber auch, dass wir ca. 200-400€ pro Monat ausgeben müssten.
Naja, ich bin schon mal auf Erfahrungsberichte sehr gespannt!

Star.K
Beiträge: 1
Registriert: 16.12.2019, 16:22

Re: Gebäudereinigung?

Beitrag von Star.K » 16.12.2019, 16:35

Wir würden definitiv jede Art der Reinigung an einer Professionellen Gebäudereinigung übergeben.

Es ist schlichtweg einfach mehr Fachkompetenz vorhanden, wie und mit welchen Mitteln Oberflächen gereinigt werden.
Stellen Sie sich vor die private Reinigungskraft beschädigt mit dem Falschen Mitteln die Oberfläche? Die Haftung wird sich sehr schwierig gestalten.
Selbstverständlich kann es auch einer gewerblichen Reinigungsfirma passieren, man sollte jedoch beachten die sind meistens versichert.

Antworten

Zurück zu „Wissen von A bis Z“